Region: Engen VVG
Health

SOS: Hebamme in Engen

Petition is directed to
Gemeinderat
391 Supporters
Collection finished
  1. Launched January 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

"Ihr lieben Leute! Die Hebammenversorgung im Hegau ist gerade dabei, zusammenzubrechen! Selbst von den Frauen, die sich direkt nach ihrem positiven Schwangerschaftstest um eine Hebamme kümmern, werden nicht mehr alle eine finden!"

Dieser Facebook-Post von Hebamme Ruth Herold wurde innerhalb von 48 Stunden über 200-mal in Engen geteilt.

Die allgemein schlimme Situation um die Hebammen in Deutschland ist schon länger bekannt und wird von der Bundespolitik konsequent ignoriert. Mehr zum Thema z.B. unter:

www.cicero.de/innenpolitik/hebammenmangel-deutschland-haftpflichtversicherung-freiberuflich-belegsystem-jens-spahn

www.unsere-hebammen.de/mitmachen/unterversorgung-melden/

Jetzt ist es auch in Engen fast unmöglich geworden für junge Mütter, die unglaubliche wichtige Unterstützung durch eine Hebamme zu bekommen.

Reason

Hebammen sind Hauptbestandteil der Erst- und Frühversorgung. Neben der großen psychologischen und praktischen Hillfe erspart ihr Einsatz dem Gesundheitssystem hohe Folgekosten!

Die Stadt Engen wirbt mit dem Prädikat "Familienbewusste Kommune Plus". Ohne die Möglichkeit, vor Ort die Unterstützung einer Hebamme zu bekommen, stellt sich die Frage, wie "familienbewusst" Engen dann noch ist.

Mit dieser Petition möchten wir den Gemeinderat für dieses Thema sensibilisieren und folgende Fragen einbringen:

  • Wie steht es tatsächlich um die Hebammenversorgung in Gemeinde und Landkreis in messbaren Zahlen und Daten?

  • Wie wird sich die Hebammenversorgung bei uns in Engen mittel- und langfristig verbessern oder noch mehr verschlechtern?

  • Welche Möglichkeiten hat die Kommunalverwaltung, beim Thema Hebammenversorgung der Bürgerinnen einzugreifen und zu steuern?

  • Wie kann die Stadt Engen die Arbeitsbedingungen der örtlichen Hebammen unterstützen, fördern und verbessern?

  • Wie kann die Stadt Engen Alternativen zur reinen Hebammenversorgung unterstützen und fördern, bspw. Stillcafes, Austauschplattformen, etc.?

Thank you for your support, Georg Häußler from Engen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international