Heutige Standorte Ebertplatz und Josefsklink der Ortenau Klinik Offenburg müssen per Gutachten auf Zukunftsfähigkeit untersucht werden, unter Einbeziehung weiterer möglicher Grundstücke in Kliniknähe.

Mit dem Ziel, während dem Krankenhausbetrieb den Standort weiter zu entwickeln, dabei sind auch Aufstockung vorhandener Gebäude kein Tabu.

Höchstes Ziel muss es sein, die vorhandene Infrastruktur sowie vorhandene Ressourcen zu Nutzen und NICHT NEUE verschwenderisch zu verbrauchen!

Reason

Schluss mit "Altes muss weg". Schluss mit unnötiger Umweltbelastung und Verbrauch von Natur. Schluss mit falscher Förderpolitik. Schluss mit falscher Steuerpolitik.

Wir brauchen gute Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, mit guter Bezahlung und menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nicht Neubauten auf grünen Wiesen.

Thank you for your support, Ralf Goos from Offenburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Ich stelle mir vor, dass man am Standort Ebertplatz die für das angestrebte Großklinikum nötige Nutzfläche gewinnen kann, indem man extrem vielgeschossig baut. So könnte man den bestehenden Standort behalten und hätte im Betrieb kurze Wege zwischen den Abteilungen - mittels leistungsfähiger Aufzüge. In einem ersten Bauabschnitt wird ein Hochhaus erstellt, welches nach Fertigstellung Abteilungen aus alten Gebäuden aufnimmt. Im Anschluss können diese alten Gebäude umgebaut/aufgestockt oder rückgebaut werden, usw.

contra

Wir verschenkten mindestens 500 Mio.€, würden wir nicht neu bauen. Es steht zwar noch in den Sternen, ob es zum Neubau einen Landeszuschuß gibt, aber wir würden den Geschäftsführer als inkompetent da stehen lassen, wenn der Ebertplatz sich als möglich und sogar als preisgünstiger erwiese. Und schließlich, Politik braucht unlogische Sprünge. Man kann zwar anführen, daß Josefshaus und Ebertplatz uns schon sehr viel Geld gekostet haben, aber wer denkt denn an die Bauindustrie, die sich ohne einen Neubau keine goldene Nase verdienen könnte? Nein, wozu der Vernunft folgen?!

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 01 Jun 2019

    ja und das sofort.

  • on 12 May 2019

    Weil Offenburg meine Heimatstadt ist und im Klinikum mein 1. Kind zur Welt kam.

  • on 12 May 2019

    Ich bin gegen einen neuen Standort und Verschwendung von Grünflächen. Die Standortentscheidung empfinde ich als willkürlich und die K.O.-Kriterien sind an den Haaren herbeigezogen.

  • on 26 Apr 2019

    Ich möchte nicht, dass Steuergelder für riesige Bauvorhaben rausgeschmissen werden. Es sollte erst genau geprüft werden, ob an den bisherigen Standorten entsprechend dem Bedarf erweitert werden kann. Ich möchte keine Baufirmen sponsern ...

  • on 26 Apr 2019

    Wohnortnahe Gesundheitsversorgung erhalten, Verkehr und lange Wege und Fahrzeiten sowie Massenabfertigung vermeiden!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/standorte-ebertplatz-und-josefsklink-muessen-per-gutachten-auf-zukunftsfaehigkeit-geprueft-werden/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON