Region: Germany
Taxes

Steuerlicher Verlustausgleich im "Betrugsfall" WIRECARD

Petition is directed to
Deutscher Bundestag (Petitionsausschuss)
43 Supporters 43 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 08/08/2020
  2. Time remaining 10 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wortlaut der Petition: "Umfassender steuerlicher Verlustausgleich bei Verlusten aus Wertpapiergeschäften aufgrund von schwerwiegenden Betrugsfällen (WIRECARD)"

Der § 20 EStG (Einkommensteuergesetz: Einkünfte aus Kapitalvermögen) soll dahingehend erweitert werden, dass das Bundesministerium der Finanzen für den konkreten Einzelfall (Angabe der Wertpapierkennnummer) anordnen kann, dass bei innerhalb eines festgelegten Zeitraums entstandenen Veräußerungsverlusten ein umfassender Verlustausgleich mit anderen Einkunftsarten erfolgen kann. Dadurch sollen insbesondere § 20 Absatz 6 Satz 1 und Satz 4 EStG außer Kraft gesetzt werden. Die folgenden Punkte können alternativ (oder teilweise kumulativ) zusätzlich vorausgesetzt werden: • gerichtlich festgestellte erhebliche Pflichtverletzung seitens der zuständigen staatlichen Aufsichtsbehörden oder eines mit den entsprechenden Aufgaben betrauten Dritten • gerichtlich festgestellte erhebliche Pflichtverletzung des bestellten Abschlussprüfers • ein (in den zurückliegenden drei Jahren) erteilter Bestätigungsvermerk wäre ohne vorsätzliche Täuschung des Abschlussprüfers in erheblichem Umfang nicht erteilt worden.

Reason

Die Begründung ergibt sich aus der aktuellen Diskussion um den insolventen Zahlungsdienstleister WIRECARD. Hier sind viele Steuerzahler aufgrund von (höchstwahrscheinlichem) Fehlverhalten von WIRECARD selbst sowie (höchstwahrscheinlich) auch durch Defizite im Bereich der Aufsichtsbehörden bzw. des Abschlussprüfers zu Schaden gekommen. Gerade in den aktuellen Zeiten des Niedrigzinses und der immer wieder geforderten verstärkten Altersvorsorge auf Basis von Aktien, sollte sich der Staat - in diesem Fall auch als Mitverursacher des Schadens - zumindest durch angemessene steuerliche Verlustverrechnungsmöglichkeiten an den finanziellen Konsequenzen beteiligen.

Thank you for your support, Christian Michael from Leipzig
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Wer soll uns denn vor der eigenen Gier und Dummheit schützen, wenn nicht der Staat? Bei Drogen oder Glücksspielen (ausserhalb S-H) tut er es ja auch.

Jeder, der auf Aktienbetrüger reinfällt ist selber Schuld! Wären Sie weniger geldgierig gewesen, hätten Sie Ihr Geld noch in der Tasche! Warum sollte der deutsche Steuerzahler dafür auf kommen? Ziehen Sie die Manager zur Verantwortung, die sich die Taschen voll gestopft haben!

Why people sign

  • Not public Dülmen

    on 24 Aug 2020

    Steuerliche Gerechtigkeit, Besteuerung nach Leistungsfähigkeit muss auch bei Verlusten gelten, sofern insgesamt noch Steuern gezahlt werden (aus lfd. Einkommen)

  • on 24 Aug 2020

    Weil ich einer der betrogenen, betroffenen Aktienbesitzer bin. Die Regierung (BaFin) nichts unternommen hat, Fr. Merkel noch für diese Gaunerfirma in China geworben hat.

  • Guido Kuron Eichenau

    on 16 Aug 2020

    Ich bin selbst betroffen

  • Ronny Weitz Tiefenort

    on 16 Aug 2020

    Verlust durch Wirecard Aktie.

  • on 16 Aug 2020

    eventuell mein Geld wieder zubekommen

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/steuerlicher-verlustausgleich-im-betrugsfall-wirecard/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international