Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die steuerliche Ungleichbehandlung zwischen deutschen Rentnern, die innerhalb Deutschlands oder innerhalb der Europäischen Union und denen, die außerhalb dieses Gebietes ihren Wohnsitz haben, aufgehoben wird.

Begründung

Der Grundsatz, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, wird durch die geltende Steuergesetzgebung verletzt. Deutschen Rentnern, die außerhalb Deutschlands oder der Europäischen Union ihren Wohnsitz haben, wird z. B. das Ehegattensplitting verwehrt und auch Kosten für die Krankenversicherung werden nicht als Sonderausgaben anerkannt mit der Begründung, dass der Versicherer nicht im Europäischen Bereich tätig ist. Die betroffenen Rentner fallen dem deutschen Steuerzahler nicht mehr zur Last, werden aber durch die geltende Gesetzgebung unfair benachteiligt. Während der gleiche Personenkreis, würde er seinen Wohnsitz in Deutschland haben, seine Rente beziehen könnte, ohne, dass Steuern fällig wueden, müssen diese gleichen Personen Steuern zahlen, nur weil sie ihren Wohnsitz im nicht europäischen Ausland haben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.