Ausbau der Straßen, Radwege und Verbesserungen bei Bus und Bahn! In und rund um die Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

Für die Verbandsgemeinde Nieder-Olm kommen insbesondere folgende Maßnahmen in Betracht:

Bau und Modernisierung von Straßen • Sechsspuriger Ausbau der A 63 - Anschlussstelle Saulheim bis zum Kreuz Mainz-Süd, A 60, einschließlich Lärmschutzmaßnahmen • Verbesserung des Engpasses Kreuz Mainz-Süd durch eine tangentiale Entlastungstrecke • Kompletter sechsspuriger Ausbau des Mainzer Rings, A 60, einschließlich Lärmschutzmaßnahmen • Sechsspuriger Ausbau der A 643 einschließlich der Schiersteiner Brücke • Sechsspuriger Ausbau der A 60 ab dem Mainspitzdreieck bis Rüsselsheimer Dreieck • Neubau Umgehungsstraße Stadecken-Elsheim, Ortsteil Elsheim • Bau Kreisverkehrsplatz im Kreuzungsbereich K 32/L426, Ober-Olm (Fernsehturm) • Grundlegende Sanierung L 413 Nieder-Olm/Mainz-Ebersheim • Grundlegende Sanierung und Ausbau der Rheinhessenstraße L 425, inkl. Prüfung für eine separate ÖPNV-Spur und eine dritte Fahrspur, Errichtung eines Zentralen Omnibusbahnhofs mit P + R • Bau neuer Rheinquerungen im Raum Bingen und Nierstein, zur Entlastung des Mainzer Rings

Bau von Radwegen • Radweg Stadecken-Elsheim, Ortsteil Elsheim bis Mainz-Lerchenberg (L 426) • Radweg Klein-Winternheim nach Mainz-Marienborn (z. T. L 401) • Radweg zwischen Nieder-Olm und Mainz-Ebersheim (L 413)

Bedarfsgerechter Ausbau der Angebote des Öffentlichen Personennahverkehrs • Ausbau der Bahnanbindung auf der Strecke Mainz-Alzey, langfristig auch mit einem zweiten Gleis • Bedarfsgerechte Verbesserungen im Busverkehr in Richtung Mainz und zwischen den Gemeinden der Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Begründung

Im Bereich der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und im unmittelbaren Umfeld kommt es tagtäglich zu massiven Verkehrsbelastungen. Berufspendler müssen sich durch morgendliche und abendliche Staus quälen. Nicht selten werden deshalb Schleichwege durch unsere Gemeinden genutzt, wodurch wir verstärktem Lärm und Abgasen ausgesetzt sind.

In der Verbandsgemeinde Nieder-Olm wird derzeit der Flächennutzungsplan für das Jahr 2025 erstellt.In dieser Planung sind weitere Wohn- und Gewerbegebiete vorgesehen. Dies führt zu einem weiteren Zuzug sowie der Ansiedlung neuer Betriebe und somit zu erhöhtem innerörtlichen und überörtlichen Verkehr.

Wir, die Unterzeichner, fordern deshalb zeitnah die nötigen Planungen zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur aufzunehmen bzw. aktiver voranzutreiben.

AKTUELLES ZUM THEMA unter www.fb.me/STOPdemStau

Urheberrechtlicher Hinweis Titelbild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, CDU-Gemeindeverband Nieder-Olm aus Ober-Olm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.