Wir wollen erreichen, dass der Begriff des Bäckers geschützt wird. Nach französischem Vorbild wollen wir erreichen, dass die Kennzeichnung "Bäckerei" nur noch für Läden gilt, in denen Mehl gemischt, Teig geknetet und Brot gebacken wird.

Seit 1998 darf sich in Frankreich nur noch der Laden "Boulangerie" (Bäckerei) nennen, in dem der Bäcker den Teig selbst knetet, Brot backt, keine Tiefkühlware verwendet und die frische Ware dort verkauft. Ein solches Gesetz brauchen wir auch in Deutschland.

Weitere Infos zum Bäckereien sterben: www.webbaecker.de/14archivphp/wb0214.php#03 www.zeit.de/zeit-magazin/2014/48/baeckerei-sterben-deutschland www.ruesterweg.de/2013/09/vive-la-baguette/ www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/franzosen-vertrauen-baecker-mehr-als-massenware--73749370.html

Reason

Jeden Tag stirbt eine Bäckerei. Handwerksbäcker können sich ihren Fortbestand nicht leisten und müssen aufgeben. Ein Grund dafür kann auch der Preisdruck sein, der durch Backshops, Backautomaten bei Discountern und riesige Ketten ausgeübt wird. Dabei wird dort nicht einmal gebacken, sondern nur aufgewärmt.

Dies hat mit dem Handwerk des Bäckers nichts mehr zu tun und wir wollen die schützen, die noch echte Arbeit verrichten. Die Industrie liefert Teiglinge gefroren an Pseudobäckereien, deren Angestellte keine Bäcker mehr sind. Bei den Billigpreisen kann das Bäckerhandwerk nicht mithalten. Doch genau diese Bäcker sollen für ihr Handwerk und die damit verbundene Kunst ordentlich entlohnt werden und der Kunde nicht mehr getäuscht.

Genau dieser Kunde kann, durch eine solche Regulierung, selbst entscheiden, wo er kauft und erfährt direkt, um welche Art von Einrichtung es sich handelt.

Die Bäckereien müssen wiederentdeckt werden!

Thank you for your support

Translate this petition now

new language version
pro

Brot ist ein Grundnahrungsmittel und ein Kulturgut. Es ist wichtig, als Verbraucher zwischen Handwerk und Industriefertigung unterscheiden zu können. Die Bezeichnung "Bäckerei" suggeriert, dass es sich um einen Betrieb handelt, in dem handwerklich gebacken wird. Tatsächlich machen aber viele Betriebe nichts anderes, als tiefgefühlte Fertigteiglinge aufzubacken. Das können auch Tankstellen oder private Verbraucher. Derartige Betriebe sollte deshalb einen anderen Namen tragen.

contra

In Deutschland gibt es sowieso nur wenige Bäckereie wo Mehl, Teig etc. gleich im Hinterzimmer gemacht wird. Die meisten Bäckereien haben auch 2-3 FIlialen wo die Ware nur angeliefert wird. Wie sollen diese heißen? Dazu meine ich, viele Bäcker backen selbst mit vorgefertigten Zutaten, vor allem Kuchen und "cremas" sind viel zu oft von schlechteren Qualität und dem Geschmack als Tiefkühlkuchen aus dem Lidl. Ein Aldi Backautomat liefert OFT qualitativ und geschmacklich Vollkornbrötchen als viele Deutsche Bäcker. Das is meine Erfahrung. Käsekuchen, Hefeteig, - oft beim Bäcker ganz schlecht.