Die Stadt Aachen hat auf ihrer Homepage ein 1,2 Hektar (12.000 Quadratmeter) großes Grundstück zum Verkauf angeboten – angeblich soll die Siedlung Preuswald dadurch aufgewertet werden. Bei einem Grundstückspreis von 270 Euro pro Quadratmeter (Das wären hochgerechnet auf 12.000 Quadratmeter über drei Millionen Euro) sieht es allerdings eher danach aus, dass die Stadtkassen durch den Verkauf gefüllt werden sollen. Eine Aufwertung des Preuswalds ist sicher nötig, aber an Wohnraum mangelt es eigentlich nicht – vielmehr sollte die Stadt dafür sorgen, dass die Deutsche Annington sich dazu verpflichtet die Häuser hier zu sanieren – dies würde eine tatsächliche Aufwertung für die Siedlung bedeuten! Sollte das angebotene Grundstück verkauft werden hat die Sache nämlich einen entscheidenden Haken: Besagte 1,2 Hektar sind keine Brache, sondern Waldfläche, die erst einmal abgeholzt werden muss, bevor die Bagger anrücken. Wir sind entsetzt über dieses Vorhaben und fordern die Stadt Aachen daher auf ihre Pläne umgehend zu stoppen!

Begründung

Da uns als Gemeinschaft mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als einer einzelnen Person, sammeln wir hier Unterschriften und möchten Sie alle bitten sich daran zu beteiligen – es geht um unser zu Hause, um unsere Siedlung und um unsere Natur!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Profitgier darf nicht vor die Schönheit der Stadt Aachen gehen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.