Health

Stoppt das Krankenhaussterben im ländlichen Raum

Petition is directed to
Gesundheitsminister Jens Spahn & Petitionsausschuss des Bundestages
36.580 Supporters
73% achieved 50.000 for collection target
  1. Launched March 2019
  2. Collection yet 3 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Die Unterzeichner/innen dieser Petition fordern die Bundesregierung und die Landesregierungen dazu auf, ihrer politischen Verantwortung gerecht zu werden und auch im ländlichen Raum eine gute patienten- und zukunftsorientierte, wohnungsnahe Krankenhausversorgung dauerhaft sicherzustellen.

Kleinere Krankenhäuser sind hier von großer Bedeutung und dürfen nicht geschlossen werden, da beim derzeit herrschenden Ärztemangel die medizinische Versorgung der Bevölkerung durch Haus- und Fachärzte nicht überall gewährleistet ist.

Auch der ländliche Raum hat ein Anrecht auf eine gute Krankenhausversorgung!

Reason

Bundesweit vergehen kaum Wochen, in denen nicht über die Schließung kleiner Krankenhäuser im ländlichen Raum berichtet wird. Hintergrund sind in erster Linie wirtschaftliche Betrachtungen. Der Gesetzgeber hat die Zuständigkeit für Richtlinien dem Gemeinsamen Bundesausschuss übertragen. Dieser legt Fallzahlen (Mindestanzahl für einzelne Operationen) fest, die als Qualitätsmaßstab dienen und von den Krankenhäusern nachgewiesen werden müssen. Werden z. B. diese Fallzahlen erhöht, können kleinere Krankenhäuser diese Vorgaben nicht mehr erfüllen.

Sie werden gezwungen einzelne Abteilungen zu schließen, was zu einem schrittweisen Sterben führt. Durch diese Verfahrensweise hat die Politik ihre Verantwortung aus der Hand gegeben. Im Gemeinsamen Bundesausschuss haben die Krankenkassen ein starkes Gewicht. Deren erklärtes Interesse besteht darin, die Anzahl der Krankenhäuser in Deutschland zu reduzieren. Davon ist vor allem der ländliche Raum betroffen.

Die flächendeckende Sicherstellung der Krankenhausversorgung muss eine originär politische Entscheidung sein, die nicht in erster Linie den Vorgaben eines Expertengremiums überlassen werden darf. Vielmehr sind die politisch Verantwortlichen in Bund und Land in der Pflicht. Ob in einem Krankenhaus gute Arbeit geleistet wird, zeigt sich nicht anhand von Fallzahlen, sondern durch die Patientenzufriedenheit. Ob die angebotenen Leistungen eines Krankenhauses dem regionalen Bedarf entsprechen, lässt sich auch am Grad der Marktabdeckung und der Patientenzufriedenheit bemessen. Deshalb sind diese Kriterien verstärkt in die Betrachtung einzubeziehen.

Eine gute Krankenhausversorgung im ländlichen Raum sicherzustellen entspricht dem politischen Auftrag, in Stadt und Land gleichwertige Lebensbedingungen zu sichern. Die Bundesregierung und die Landesregierungen werden aufgefordert, hier ihre gesetzgeberischen Kompetenzen auszuüben, der Schließung von Krankenhäusern im ländlichen Raum Einhalt zu gebieten und geeignete Maßnahmen zum Erhalt einer patientenorientierten Krankenhausversorgung im ländlichen Raum zu treffen.

Rein betriebswirtschaftliche Betrachtungen dürfen nicht Maßstab für die Gesundheits- und Krankenhausversorgung sein.

Thank you for your support, Dr. Rainer Hoffmann from Rothenburg ob der Tauber
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

In dieser Petition geht es nicht um "Spezial-Operationen"! Es um eine Grundversorgung welche sichergestellt werden muss. Was nicht heißen soll, dass die qualitativen Fähigkeiten unserer Ärzte schlechter ist. Wir auf dem Land sitzen auch nicht mehr auf den Bäumen. Im Gegenteil von unseren Ärzten wird teilweise mehr abverlangt als in den Städten. Bitte denkt daran die Straßen, Autobahnen, Schulen, Sportplätze, etc. sind auch nicht nur in Ballungsgebieten. Dass heißt auch hier wird eine Notärztliche Versorgung benötigt. Die Politik sollte daher das Land für Ärzte attraktiver machen.

contra

Dieser Petition mangelt die gerade Linie. Ärztemangel (gemeint sein dürfte der Mangel an Allgemeinmedizinern auf dem Land), medizinische Versorgung und Krankenhäuser sind mindestens zwei, wenn nicht drei Paar Stiefel. Auch die medizinische Versorgung kann nicht frei von wirtschaftlichen Erwägungen sein. Jeder Arzt (und die Krankenschwester auch) möchte anständig verdienen. Aber niemand würde verstehen, wenn die nachmittags nach Hause gehen und voll bezahlt würden. Der Fokus auf die Fallzahlen macht auch Sinn, denn eine Spezialoperation würde so ziemlich jeder beim Spezialisten machen.

Why people sign

  • 4 h. ago

    Weil ich selbst betroffen bin und bis zum nächsten Krankenhaus fast 30 Minuten Fahrzeit habe.

  • M. Beck Niederstetten

    8 h. ago

    Ich lebe auf dem Land und möchte im Notfall schnell gut versorgt sein und nicht erst zig Kilometer ins nächste Krankenhaus gefahren werden müssen, das womöglich wegen zu viel Andrang überfüllt ist.

  • 12 h. ago

    Ich komme vom Land und studiere in Würzburg, möchte aber langfristig wieder aufs Land ziehen. Deshalb ist mir diese Petition besonders wichtig, um auch nachfolgenden Generationen eine Gesundheitsversorgung ermöglichen zu können.

  • 13 h. ago

    Weil ich auf dem Land lebe und versorgt werden möchte.

  • 13 h. ago

    Die Petition ist mir deswegen wichtig, weil das Krankenhaus in Rothenburg ob der Tauber unbedingt erhalten bleiben muss um die medizinische Versorgung im ländlichen Raum sicher zu stellen. Menschen wie Herr Sonthofer haben rein wirtschaftliche Interessen. Doch genau diese menschenverachtenden wirtschaftlichen Interessen sollten im Gesundheitswesen nichts verloren haben.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stoppt-das-krankenhaussterben-im-laendlichen-raum/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now