Region: Frankfurt
Environment

Stoppt die beantragte Fällung alter Bäume im Kameruner Rosengärtchen!

Petition is directed to
Oberbürgermeister Peter Feldmann
175 Supporters 131 in Frankfurt
Collection finished
  1. Launched 21/02/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Mit dieser Petition möchten wir verhindern, dass zwei schöne, gesunde, alte Bäume gefällt werden, die über das ganze Jahr diverse Vögel und Zugvögel beherbergen!

Wir sind Anwohner der betroffenen Grundstücksfläche und der betroffenen Bäume.

In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Sport der Stadt Frankfurt am 06.05.2021 soll über die Vorlage M 11, in der die Baumfällung der zwei alten Bäume beantragt wird, abgestimmt werden.

Unser Ziel ist es zu erwirken, dass der Vorlage M 11 hinsichtlich der Baumfällung der Bäume Nr. 38 und Nr. 44 nicht zugestimmt wird.

Eine Ersatzpflanzung von zwei Säulen Hainbuchen ist nicht annähernd vergleichbar mit der Nutzung durch die Tierwelt und dem Mehrwert für den Klimaschutz, den die beiden Bäume darstellen. Aus unserer Sicht ist die Fällung der beiden gesunden, alten Bäume für die weitere Nachverdichtung freistehender Flächen nicht gerechtfertigt, nicht wünschenswert und nicht im Sinne des Klimaschutzes! Die beiden Bäume sind zu dauerhaft zu erhalten und die Bebauungsplanungen der ABG FRANKFURT HOLDING entsprechend zu ändern.

Die Stadt Frankfurt hat 2014 die Auszeichnung als Europäische Stadt der Bäume erhalten. Jedoch sind insbesondere im Gallus nur geringe Grünflächen und nur wenig alter Baumbestand zu finden.

Der Antrag ist zu finden unter: Vorlage M 11

(siehe unter stvv.frankfurt.de/parlis Suche in Dokumenten und Vorlagen nach “Baum” hier M 11 2021).

https://www.stvv.frankfurt.de/PARLIS

Reason

Insbesondere für Vögel und Zugvögel bieten die alten Bäume Brut- und Lebensraum und sind extrem wichtig. In den Bäumen finden die Vögel im Idealfall passende Nistgelegenheiten oder im Fall alter Baumbestände Bruthöhlen. Darüber hinaus ziehen einheimische Baumarten viele Insekten an, die den Vögeln als Nahrung dienen.

Außerdem sind die Bäume zum Schutz vor Überhitzung im Stadtgebiet extrem wichtig!

Die neu gepflanzten Bäume im direkten Umfeld im Europagarten weisen häufig Schädigungen auf. Von den seinerzeit knapp 280 neu gepflanzten Bäumen sind gemäß Gutachten 50 Exemplare nicht in Ordnung und gut 200 nur bedingt erhaltenswert.

Die Leitlinien der Grün- und Freiraumausstattung in Neubaugebieten der Stadt Frankfurt sehen die „Sicherung eines entwicklungsfähigen Baumbestandes“ vor.

https://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/show.php?ID=18525&psid=4f4nohs209q4sl647762vq6i37

In diesem Zusammenhang passt die Baumfällung von zwei alten Bäumen, die bereits 41 und 36 Jahre alt sind und in deren Umfeld wenig bis kaum alter Baumbestand und generell wenig gesunder, entwicklungsfähiger Baumbestand ist, auch nicht in die Leitlinien der Grün- und Freiraumausstattung der Stadt Frankfurt.

Weitere Informationen:

  • Sofern die Stadt Frankfurt die Entwicklung der Grundstücksfläche bereits gleichzeitig mit dem Neubau der angrenzenden Mehrfamilienhäuser von 2014 bis 2016 realisiert hätte, wäre das Problem, dass „das Grundstück lediglich über einen schmalen Streifen über die Altenhainer Straße anzudienen ist“ gar nicht erst entstanden.
  • Zudem hätte bei der seinerzeitigen Planung und dem Verkauf des Grundstücks die Gegebenheiten des Grundstücks bereits berücksichtigt werden können, insbesondere da zu diesem Zeitpunkt bereits eine Kita auf der Grundstücksfläche vorgesehen war.
  • Auch wäre es seinerzeit möglich gewesen, dass die betroffene Grundstücksfläche mit der Auflage der Erstellung einer 5-zügigen Kita mit an die bpd Projektentwicklung GmbH zu verkaufen, so dass die Begebenheiten des Grundstückes sinnvoll bei der Planung und Bebauung hätten berücksichtigt werden können, ohne die Notwendigkeit der Fällung des alten Baumbestandes.
  • In der direkten Umgebung von 500 Metern der Grundstücksfläche mit der geplanten Kita und den 18 Wohnungen gibt es bereits 6 weitere Kitas!

Planungsvorgaben (aus Vorlage M 11)

Die ABG FRANKFURT HOLDING plant auf der Liegenschaft Altenhainer Straße o. Nr. in 60326 Frankfurt im Gallus ein Mehrfamilienhaus mit 18 Wohnungen im Frankfurter Programm von bezahlbaren Wohnungen im 2. Förderweg sowie eine 5-zügige Kindertagesstätte (EG und 1. OG).

Das Grundstück weist lediglich eine Größe von ca. 2.000 m² auf, daher muss das Gebäude relativ nah an die Grundstücksgrenze, und somit auch an die Böschung gebaut werden. Ansonsten könnten die erforderlichen ebenerdigen Nutzungen für die Kita mit Aufenthaltsbereichen und Kochküche etc. nicht untergebracht werden.

Zwei Bäume entlang der Böschung liegen in Nähe der Grundstücksgrenze. Der Andienungsbericht von der Altenhainer Straße ist äußerst schmal und es ist kaum möglich die Bauarbeiten für den Neubau durchzuführen, ohne die beiden Bäume zu beschädigen. Unabhängig von den Bauarbeiten müssten beide Bäume im Bereich der Fassade des Neubaus dauerhaft zurückgeschnitten werden.

Geplante Baumfällung

Baum Nr. 38, eine Rosskastanie (Pflanzjahr 1984) mit einer Höhe von 14 m und einem Kronendurchmesser von 13 m (4 Einzelstämme). Der Stammdurchmesser gemäß Baumkataster von 145 cm.

 Baum Nr. 44, eine Vogelkirsche (Pflanzjahr 1979) mit einer Höhe von 14 m und einem Kronendurchmesser von 9 m.

 Der Wert des zu fällenden Baumes Nr. 38 (Rosskastanie) wurde mit 5.284 € und des zu fällenden Baumes Nr. 44 (Vogelkirsche) mit 6.393 € ermittelt. Als Ersatzpflanzung sollen zwei Säulen-Hainbuche (Carpinus betulus 'Fastigiata') erfolgen.

Begründung:

Aktuell liegt das Grundstück als Brachfläche zwischen Neu- und Bestandsbauten. Die Bebauung des Grundstücks unterliegt besonderen Erschwernissen:

  • Das Grundstück ist lediglich über einen schmalen Streifen über die Altenhainer Straße anzudienen.
  • Das dreieckige Grundstück grenzt an der langen Grundstücksseite an eine Böschung und einen öffentlichen Weg, welcher unterhalb dieser Böschung verläuft. Beide liegen innerhalb einer im o. g. Bebauungsplan festgesetzten öffentlichen Grünfläche. Auf der Böschung befindet sich eine Vielzahl von Bäumen.
Thank you for your support, Tanja Frings from Frankfurt
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international