Wir fordern den Landkreis Segeberg auf, geeignete Maßnahmen zur effektiven Durchsetzung der Tempo 30 Zone an der Kita Boostedt zu ergreifen: 1. Durch Errichtung einer festen Blitzanlage, da nur so dauerhaft gewährleistet ist, dass alle Autofahrer sich an das Tempolimit halten. 2. Alternativ durch regelmäßige Geschwindigkeitsmesskontrollen sowie den Einbau von Bremsschwellen bzw. Kölner Tellern. 3. Außerdem fordern wir die Errichtung eines Zebrastreifens zum sicheren Überqueren der Kreisstraße. Die Gemeinde Boostedt fordern wir auf, die Geschwindigkeitsanzeigetafel aus der Neumünsterstraße/Twiete zu entfernen und an der Kita-Kreuzung aufzustellen, um die Autofahrer auf ihre Geschwindigkeitsübertretungen aufmerksam zu machen.

Begründung

Im Bereich der Boostedter Kindertagesstätte gilt Montag bis Freitag von 6-20 Uhr Tempo 30, zum einen auf der Kreisstraße K 36 (Latendorfer Straße) und zum anderen auf der kommunalen Straße Kummerfelder Weg/Dorfring. Viele Eltern und Anwohner beobachten seit langem mit großer Sorge, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht eingehalten wird. Stattdessen wird mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus Boostedt herausbeschleunigt bzw. in den Ort hineingerast. Das ist ohne Zweifel im Bereich einer Kita ein brandgefährlicher und unhaltbarer Zustand. Oft stehen wir Eltern mit unseren kleinen Kindern minutenlang an der Kreuzung, bis wir diese halbwegs sicher überqueren können. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis ein schwerer Unfall geschieht. Auch Schulkinder auf ihrem Schulweg, Senioren und Radfahrer sind bei Überqueren der Straße der Gefahr durch Raser ausgesetzt. Am 24.10.2016 fand eine Geschwindigkeitsmesskontrolle statt. Sehr viele Autos waren zu schnell und das schnellste Fahrzeug fuhr sage und schreibe 74 km/h!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,
    nach Beratung des Landkreises mit der Gemeinde Boostedt soll eine Querungshilfe auf der Kreißstraße K 36 gebaut werden, um die Autofahrer durch Verschwenkung der Fahrbahn zum Einhalten von Tempo 30 zu bewegen. Es ist nicht die optimale Lösung, aber immerhin ein Beweis dafür, dass wir etwas bewegen konnten!
    Der Stand der Planung ist hier gut zusammengefasst: www.spd-boostedt.de/2017/06/13/kita-kreuzung-alle-varianten-vom-tisch-bis-auf-diese/
    Der Bau der Querungshilfe ist für 2018 im Zuge der Sanierung der K 36 anvisiert.
    Vielen Dank für die Unterstützung der Petition!
    Ihre/Eure Katrin Herchenröder

  • Liebe Mitstreiter,
    Wir sind einen großen Schritt weiter! Gestern war Gemeindevertreterversammlung und die Gemeindevertreter haben einstimmig beschlossen, unsere Petition offiziell zu unterstützen. Das heißt, dass sich nun der in der Sache zuständige Umwelt-, Werk- und Wegeausschuss der Gemeinde Boostedt mit dem Landkreis über die zu treffenden Maßnahmen beraten wird. Die Straße soll demnächst saniert werden, insofern kommt unsere Petition genau zum richtigen Zeitpunkt.
    Dem Landrat haben wir die Petition mittlerweile auch übermittelt.
    Vielen Dank noch einmal an alle Unterstützer!
    Herzliche Grüße
    Katrin Herchenröder

  • Liebe Unterstützer der Petition,
    die Unterschriftensammlung ist beendet. Wir haben 550 Unterschriften gesammelt! Nun werden wir im Februar und im März mit unserem Anliegen in den zuständigen Ausschüssen der Gemeinde Boostedt vorstellig. Die entsprechenden Anträge haben wir bereits gestellt. Nach Beschluss der Gemeindevertretung werden wir die Petition beim Landkreis Segeberg einreichen. Wir brauchen also noch etwas Durchhaltevermögen! Über Zwischenschritte und Den Ausgang der Petition werden wir Sie/Euch informieren.
    In der Zwischenzeit hat die Gemeinde Boostedt schon eine Geschwindigkeitsmesstafel aufgestellt und diese zeigt auch erste Auswirkungen.
    Herzliche Grüße
    Dr. Katrin Herchenröder

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.