• Von: Marlies Dörries mehr
  • An: Amt für Ordnung und Bauaufsicht der Stadt ...
  • Region: Norderstedt mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 288 Unterstützer
    238 in Norderstedt
    Sammlung abgeschlossen

Stoppt die weitere Umgestaltung des Boulevards Ulzburger Straße in Norderstedt

-

Ich, Marlies Dörries, gebürtige Norderstedterin, möchte mit dieser Pedition den verantwortlichen
Personen der Stadt Norderstedt klar machen, dass die Umgestaltung der Ulzburger Straße, eine Hauptverkehrsstraße in einen Boulevard zu verwandeln bereits mit dem ersten Teilstück
( Waldstraße bis zum Glashütter Weg ) zu einer der heftigsten Diskussionen seit Entstehung der Stadt Norderstedt und zu sehr viel Unmut der Bürger und Bürgerinnen geführt hat.
Die kaum sichtbare Minispur für Fahrradfahrer auf der Fahrbahn , die ebenfalls von Autofahrern, Bussen und LKW ( Anlieferfahrzeuge der Lebensmittelmärkte etc.)
genutzt wird, die Bänke die niemand nutzt, den wunderschönen gelblichen Mittelstreifen der eigentlich als Fußgänger-Querungshilfe genutzt werden soll, jetzt aber als Überholspur der Kraftfahrzeuge genutzt wird , wenn er denn nicht gerade als Parkraum benutzt wird...

Begründung:

Lieber Norderstedt Bürger und Bürgerinnen,
bitte unterstützt diese Pedition wenn auch ihr der Meinung seit das dieser Wahnsinn gestoppt werden muss.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Norderstedt, 30.12.2015 (aktiv bis 29.06.2016)


Neuigkeiten

Die Petition ist bereit zur Übergabe liebe Unterzeichner. Ich werde die Listen am Donnerstag den 7.7.2016 in der Sitzung einreichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Marlies Dörries

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Ulzburger Strasse ist eine Hauptverkehrsstrasse, die hauptsächlich dem Berufsverkehr dient. Durch den Umbau wird eine wichtige Verbindungsstrasse entfernt und zukünftige Staus werden generiert

CONTRA: Das Radfahren wird sicherer gemacht durch verbesserte Sichtbarkeit der Radfahrer. Das queren für Fußgänger wird durch mittleren Trennstreifen erleichtert. Tempo 30 statt Tempo 50 ist eine angemessene Geschwindigkeit in einem Umfeld voller Einzelhändler ...

CONTRA: Ob das Radfahren dort jetzt wirklich sicherer geworden ist, kann nur die Praxis zeigen. Ich befürchte allerdings, dass es nicht sicherer geworden ist. Es halten sich längst nicht alle Autofahrer an die 30 kmh. Den Mittelstreifen als Querungshilfe für ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink