DAS muss SOFORT aufhören!!!!

Jedes Jahr findet in China das Hundefleisch-Festival statt.

Jedes Jahr werden auf dem Hundefleisch-Festival in China 10.000 Hunde brutal gequält und anschließend zubereitet. Marc schaut nicht länger weg und wird aktiv. Er riskiert sein Leben für die Hunde.

Unser Außenminister Sigmar Gabriel muss die Chinesische Regierung dazu bringen, dass dieses ekelerregende, bestialische und brutale Festival sofort verboten wird!

Begründung

Auf brutalste, und bestialische Art und Weise werden in China jedes Jahr über 10.000 Hunde auf eine extrem tierquälerische Art und Weise getötet - nein umgebracht! Danach werden sie zubereitet zum ... ich kann es kaum ausschreiben ... zum Verzehr ...

Ich will mit euren, unseren Unterschriften erreichen, dass Herr Gabriel diese Petition dem Chinesischen Außenminister Wang Yi vorlegt und ihm die Petition klar macht.

Ich brauche bitte dafür DEINE, EURE Hilfe - denn NUR GEMEINSAM sind WIR STARK und erreichen etwas ZUSAMMEN!

Mich kostet das hier extrem viel Überwindung, Bilder heraus zu suchen und Videos. Am allerliebsten würde ich das mit geschlossenen Augen machen, aber das geht nicht, da kommt nichts vernünftiges zustande.

Ich leide, wenn ich das alles sehe, es quält mich!

Deshalb BITTE helft mit eurer UNTERSCHRIFT!

HELFT den armen Tieren, Hunden jeglicher Größe und Rasse.

Es tut weh, enorm weh das zu sehen und auch darüber zu schreiben.

Ich mache es aber sehr gerne für die vierbeinigen Fellnasen, weil ich sie liebe❣

Hier ein Video:

www.stern.de/panorama/weltgeschehen/hundefleisch-festival-yulin-china-entsetzen-prominente-6914194.html

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Gabriele Humbert aus Langenhahn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

herumlaufen oder öffentliche Gehwege mit Fäkalien beschmutzen zumindest zu Hundefutter verarbeiten. Die viel zu geringe Hundesteuer sollte durch eine Umweltabgabe von min 200 EUR pro Monat ergänzt werden - um davon Hundefänger zu bezahlen, die die Belästigung durch Köter zurückdrängt.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.