openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Strafanzeige der Linksjugend gegen Xavier Naidoo & Kool Savas. Strafanzeige der Linksjugend gegen Xavier Naidoo & Kool Savas.
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Linksjugend ['solid]
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 13 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Strafanzeige der Linksjugend gegen Xavier Naidoo & Kool Savas.

-

Das die politischen Lager und ihr medienwirksames Auftreten in Deutschland immer skurrilere und absurdere Formen annehmen, ist allseits bekannt. Es wird gelogen, betrogen, geheuchelt und der Phrasenmähdrescher bei jeder Gelegenheit aus der "Garage" geholt, um all das zu relativieren, zu beschönigen und zu verharmlosen. Alles geschieht zum Wohl des Volkes! Was sich allerdings in den letzten Tagen im Dunstkreis der Linksjugend abspielte, setzt dem ganzen die Krone auf. Die jungen Damen und Herren waren der Meinung, mal eben schnell Strafanzeige gegen die Herren Kool Savas und Xavier Naidoo (Xavas) zu stellen. Es geht dabei um den Aufruf zur schweren Körperverletzung, zum Totschlag und Volksverhetzung. Stein des Anstosses ist der Hidden Track "Wo sind" aus dem Nr. 1 Album "Gespaltene Persönlichkeit" des gemeinsamen Projektes Xavas, der sich auf eine sehr drastische Art und Weise mit dem Thema Kindesmissbrauch, rituelle Morde und Vergewaltigung auseinandersetzt. Zeilen wie „Ich schneid euch jetzt mal die Arme und die Beine ab, und dann fick ich euch in den Arsch, so wie ihr es mit den Kleinen macht. Ich bin nur traurig und nicht wütend. Trotzdem würde ich euch töten. Ihr tötet Kinder und Föten und ich zerquetsch euch die Klöten. Ihr habt einfach keine Größe und eure kleinen Schwänze nicht im Griff“ sind keine leichte Kost. Ob damit die Grenzen des guten Geschmacks überschritten wurden, muss jeder für sich selbst entscheiden. Kontrovers? Auf jeden Fall! Aber Grund für eine Strafanzeige? Niemals! Wir reden hier von Kunst. Und die sollte im Idealfall immer provozieren, polarisieren und eine Diskussion zu brisanten Themen anregen. Das ist den beiden, in einem Land, in dem Kinderschänder mit geringeren Haftstrafen davon kommen, als beispielsweise Steuersünder, mehr als gelungen. Bringt die Parteien an einen Tisch, meinetwegen zur Prime Time bei irgendeiner privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehanstalt, diskutiert, debattiert und schlagt euch verbal die Köpfe ein.

Begründung:

Wenn man sich den Web- Auftritt der Linksjugend bei Facebook anschaut, fällt einem sehr schnell auf, daß man es mit einer Gruppierung zu tun hat, die grundsätzlich "gegen" alles mögliche ist, aber sehr selten "für" etwas. Nach dem Motto "Macht kaputt, was euch kaputt macht" der Gruppe Ton Steine Scherben, die von vielen Linken als Brüder im Geiste gesehen werden. Fragwürdig ist, ob es bei der Strafanzeige wirklich darum geht, seiner Empörung Ausdruck zu verleihen, oder eher, sich mit maximaler medialer Aufmerksamkeit an die Fersen zweier Superstars mit Nr. 1 Album und goldener Platte zu hängen, um auf ihrer Erfolgswelle mitzuschwimmen und aus dem Schatten der Bedeutungslosigkeit aufzusteigen. 15 Minuten Ruhm für die Linksjugend, die ich im Übrigen noch nie an vorderster Front gesehen habe, wenn es um Kindesmissbrauch und Vergewaltigung ging. Wenn es um Kunst geht, kann man empört sein, streiten, fluchen, lachen, weinen, schreien, flüstern... man sollte aber nie in den künstlerischen Prozess eingreifen, indem man den Künstler zensiert. Kunst muss sich weiterhin frei entfalten können!!! Lasst uns Flagge zeigen und mit unserer Stimme ein Zeichen für künstlerische Freiheit setzen!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Potsdam, 14.11.2012 (aktiv bis 13.01.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Wurde doch eh nicht sonderlich ernstgenommen.Also lasst den Kindern den Spass Leute zu verklagen.Letztendlich machen die sich mit solchen Aktionen nur lächerlich

CONTRA: Zitier doch wenigstens das ganze Zitat dann geht dir vieleicht auch auf warum dieser scheiss Homophob ist...

CONTRA: Wie kommst du drauf dass dass die Linksjugend war?

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf