Straßengüterverkehr - Abschaffung der Fahrerkarten zur Bedienung der Tachographen zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten (bei Bussen, LKW etc.)

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
50 Supporters 50 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched May 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Fahrerkarten, welche zur Bedienung der Tachographen zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten bei Bussen, LKWs und Transportern benötigt werden, abgeschafft werden.Im Gegenzug soll der Führerschein mit dem derzeit auf der Fahrerkarte enthaltenen Chip ausgestattet werden, um die Tachographen zukünftig mit dem Führerschein zu bedienen.

Reason

Die Forderung der Petition ist eigentlich recht einfach und birgt offensichtlich nur Vorteile.- kein Aufwand mehr neben dem Führerschein ein weiteres personenbezogenes Dokument/Fahrerkärtchen über Führerscheinstellen oder - wie in einigen Bundesländern üblich - TÜV, DEKRA usw. zu erstellen.- weniger Sicherheitslücken, da automatisch nur noch Behörden (Führerscheinstellen) und Bundesdruckerei involviert sind, wobei automatisch Sicherheits-/Überwachungsmechanismen greifen, die man ja heute bereits bei der Erstellung eines Führerscheinkärtchens nutzt.- Vereinfachung bei Kontrollen durch Polizei und BAG, da z. B. nur noch ein Dokument auf Echtheit geprüft werden muss,- die Fälschungssicherheit der Führerscheindokumente würde sich automatisch erhöhen, da die perönlichen Daten des Inhabers auch in elektronischer Form im Chip auf dem Führerschein hinterlegt sind.- auch in Sachen Datenschutz wäre diese Lösung mindestens genau so problematisch oder unproblematisch wie bisher, da der Chip und damit die elektronischen Daten lediglich von der zukünftig nicht mehr benötigten Fahrerkarte auf den Führerschein übertragen werden. - ein Führerscheinkärtchen wird im Alltag schon einmal zu Hause vergessen, eine Fahrerkarte nicht, da der Tachograph das Kärtchen bei jeder Abfahrt verlangt... ergo übernimmt der Führerschein die Aufgabe der Fahrerkarte, so ist dieser bei jeder Fahrt automatisch an Bord.- weniger Missbrauchspotential, da Führerschein und Fahrerkarte physisch in einem Kärtchen vereint sind. Z.B. soll es schon Fälle gegeben haben, dass berufsmäßige LKW-Fahrer zusätzlich zur eigenen die Fahrerkarte eines Familienmitgliedes genutzt haben. Wird das Familienmitglied z. B. mit einem PKW kontrolliert, wird nicht automatisch nach einer ausgestellten Fahrerkarte gefragt... somit kann diese problemlos weitergegeben werden.Ein Führerschein, der die Funktion "Fahrerkarte" enthält kann nicht so einfach weitergegeben werden, da bei jeder allgemeinen Verkehrskontrolle damit gerechnet werden muss, dass dieser von den Beamten verlangt wird. - und zu guter Letzt, es entfallen die Kosten von z. B. derzeit 43,80 € alle 5 Jahre für die Fahrerkarte

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now