Die Altersbegrenzung von 25 Jahren bezüglich des Studentenrabatts in den Stuttgarter Schwimmbädern abschaffen.

Begründung

In Stuttgart bekommt man in sämtlichen Schwimmbädern nur bis 25 Jahre Studentenrabatt. Anschließend muss man den vollen Preis zahlen. Dies wirft insbesondere hinsichtlich der Tatsache, dass man sich ab 25 selbst krankenversichern muss und gleichzeitig kein Kindergeld mehr bekommt, was für höhere Ausgaben sorgt, Fragen auf. Hauptargument gegen diese Regelung ist es, dass ein Student mit 26 Jahren keinesfalls mehr verdient, als ein Student mit 25 Jahren. Auch ist in den umgrenzenden Gebieten (z.B. Böblingen, Filderstadt) diese Begrenzung auf 25 Jahre für den Studentenrabatt nicht vorgesehen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Anna-Maria Prax aus Stuttgart
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Aus der EU-Menschenrechtscharta: "Artikel 21: Nichtdiskriminierung. (1) Diskriminierungen, insbesondere wegen (...) des Alters (...) sind verboten."

Contra

Wer im Jahr 2018 glaubt, man macht als junger Menschen eine einzige Ausbildung im Leben und arbeitet fast 50 Jahre bis zur Rente in demselben Beruf, der hat wohl die letzten Jahrzehnte verpennt und den Wandel in der Arbeitswelt nicht bemerkt, die auf lebenslange Weiterbildung setzt. Derjenige wundert sich wohl, warum er mit seiner Ausbildung von anno tobak keinen Job mehr bekommt.