• Von: Dennis Schloss mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 31 Unterstützer
    31 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Tampons als notwendiges Produkt klassifizieren und somit die Steuern auf dieses Produkt senken

-

Tampons zählen zu den Luxusgütern und man muss beim Erwerb eines solches Produktes 19% Mehrwertsteuern zahlen.
Tampons sollen zu den notwendigen Produkten zählen und somit soll man auch für dieses Produkt nur 7% Steuern zahlen.

Begründung:

Monat für Monat müssen sich Frauen mit der Menstruation plagen. Um dieses Problem zu lindern, müssen sie auf das sogenannte "Luxusprodukt", dem Tampon, zugreifen.
Rasierer, Toilettenpapier, usw. zählen zu den notwendigen Produkten, und dies vollkommen zurecht, jedoch ist auch ein Tampon ein lebenswichtiges Produkt um das Wohlbefinden jeder Frau zu sichern. Außerdem ist es ungerecht gegenüber der Frauenwelt. Wenn wir Männer Gesichtspflege betreiben müssen holen wir uns einen Rasierer und werden durch die niedrige Steuer unterstützt, wenn aber eine Frau Monat für Monat ihre Blutungen stoppen muss, muss sie zu den den Tampons greifen und erfahrt durch die hohen Steuern keinerlei Unterstützung für eine notwendige Pflege.
Teilen Sie nicht auch diese Meinung? Unterstützen Sie diese Petition um Deutschland ein Stück weit gerechter und sozialer zu gestalten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Landau in der Pfalz, 04.04.2016 (aktiv bis 03.07.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink