Liebe Ingolstädter Bürger und Bürgerinnen, liebe Freunde des Schwimmsports,

wie bereits aus Presse- und Medienmitteilungen bekannt, wird das Hallenbad Südwest (Ochsenschlacht) wegen Baumängel für mindestens ein Jahr gesperrt. (www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Bedenklicher-Dachschaden;art599,2791987)

Als einzigen Ausweg, in Ingolstadt weiterhin akzeptable Schwimmmöglichkeiten über die kalte Jahreszeit für alle Bürger, Schulen und Vereine zu bieten, sehen wir die temporäre Einhausung des Freibades Ingolstadt im Zeitraum Mitte Oktober 2013 bis Mitte April 2014.

Begründung

Ohne dieses Provisorium kommt es für alle Bürger, Schulen, Vereine und Clubs zu massiven Einschnitten bzw. Ausfällen in der Ausübung des Schwimmsports. Für einige Vereine, Clubs und Gemeinschaften kann dies existenzbedrohend sein.

Der Schwimmsport kann von der Bevölkerung durch diesen Ausfall an Schwimmfläche nicht mehr in ausreichendem Maß ausgeübt werden.

Mit Ihrer Unterstützung setzen Sie sich dafür ein, dass mit einer temporären, winterfesten Überdachung des Freibads dem Niedergang des Schwimmens in Ingolstadt Einhalt geboten wird. Unser gemeinsames Interesse ist es, einer der gesündesten Sportarten - dem Schwimmen - den Stellenwert zu geben, den sie verdient.

Bitte unterstützen Sie unser gemeinsames Interesse.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Interessengemeinschaft Schwimmen in Ingolstadt aus Ingolstadt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterstützer,

    leider wird es für das Freibad keine Einhausung geben. Die Stadträte im Beirat der Freizeitanlagen GmbH haben sich gegen die Zeltkonstruktion entschieden. Die Zeltkonstruktion würde 700.000 Euro kosten. Das ist allen Beteiligten zu teuer.

    Aktuelle Berichterstattung:
    www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Kalt-erwischt;art599,2819632
    www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Ingolstadt-Das-Freibad-bleibt-oben-ohne;art599,2818207
    www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/ingolstadt/Ingolstadt-Dach-fuer-Freibad-ist-vom-Tisch;art74355,2817916

    Wir danken allen Unterzeichnern der Petition und hoffen das jeder Schwimmer seinen Platz in einem Schwimmbad der Region findet!

  • Liebe Unterstützer der Freibadeinhausung,

    wir haben insgesamt 3930 Unterschriften zur Unterstützung der temporären Einhausung des Freibades gesammelt. Vielen Dank für die Unterstützung!

    Es gibt jetzt auch einen Anbieter der eine Zeltkonstruktion nach den technischen Vorgaben im Freibad errichten kann. Dabei handelt es sich nicht um eine Traglufthalle. Nach Aussagen des Anbieters wird diese Konstruktion wesentlich teurer als wir gehofft haben. Die Gründe dafür sind die Beschaffenheit des Bodens, der Materialbedarf, sowie das Einbringen des Materials in das Freibad und der damit zusammenhängende Maschineneinsatz.

    Wir können Euch leider keine genauen Zahlen nennen, da die Freizeitanlagen GmbH zur Verschwiegenheit der Daten verpflichtet ist. Detaillierte Informationen werden erst in der Stadtratssitzung am 18.09.2013 dargelegt. In dieser Sitzung wird dann hoffentlich auch eine positive Entscheidung zur Einhausung des Freibades fallen.

Pro

Der Ausfall des Hallenbades Südwest bringt voraussichtlich eine massive Erhöhung der Besucherzahlen im Hallenbad an der Jahnstraße mit sich. Da die Schwimmstätte des Schulzentrums nach Schulende auch von der Bevölkerung und dem SC Delphin genutzt wird, dürfte die Kapazität des städtischen Schwimmbades nicht nur während der regulären Schulzeiten an ihre Grenzen stossen. Ein "sportliches" Schwimmen ist für die Bürger Ingolstadts unter diesen Voraussetzungen nicht mehr gegeben - für eine Großstadt völlig inakzeptabel!

Contra

Das nun geschlossene Schwimmbad in der Ochsenschacht dient vor allem den drei Schulen die dort angesiedelt sind. Diesen Schulen nutzt ein eingehaustes freibad gar nichts. Die wege sind viel zuw weit. Der Delphin mit seinen Gruppen kann mit etwas organisatorischen Willen der verwaltung auf andere Bäder verteilt werden. Darum sollte in der Nähe des Schulzentrums ein mobiles Schwimmbad errichtet werden.Infos gibt es bei www.pressebox.de/pressemitteilung/losberger-gmbh/Unterricht-im-Schwimmbadzelt/boxid/379184