openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Tierfabriken: Bayern wird ein riesiger Saustall Tierfabriken: Bayern wird ein riesiger Saustall
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bayerischer Landtag
  • Region: Bayern mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 6.712 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Tierfabriken: Bayern wird ein riesiger Saustall

-

Eine Horrorvorstellung: der größte Schweinezüchter EUROPAS, der Niederländer Adrian Straathof, wird eine SCHWEINETÖTUNGSFABRIK in der bis zu 75.000 Ferkel jährlich "produziert" werden in Bayern, Landkreis Donau-Ries bauen: bereits GENEHMIGT!! In Ostdeutschland wurde eine Firma des Niederländers bereits zu hohen Geldstarfen verurteilt, wegen Verstößen gegen Tierschutzbestimmungen. In der Nähe von Landshut wird ein weiterer Mastbetrieb mit 3.000 Sauen entstehen, ebenso im niederbyerischen Hohenthann. www.zeit.de/wirtschaft/2013-09/Bayern-Landwirtschaft Unterzeichnen Sie für mehr Bauernhöfe statt Agrarfabriken und damit für mehr Gesundheit und Lebensqualität für Mensch UND Tier.

Begründung:

Soll Bayern nun auch zur Hölle der Massentierhaltung werden? Damit es nicht mehr heisst: "Qualität aus Bayern" sondern "Müll aus Bayern"? Massentierhaltung ist schlecht für Mensch und Tier, es bedeutet Tierquälerei, Wasserverschmutzung, Antibiotika, Missbrauch von Nutztieren, Krankheiten – einfach grauenvolle Zustände. Wollen wir das nun auch flächendeckend in Bayern?

Unterschreiben auch Sie für eine gesunde, bayerische Landwirtschaft, für gesundes Fleisch, für Qualität und gegen den Horror der Massentierhaltung, gegen ungesunden Fleischkonsum, gegen Billigware, gegen Seuchen und gegen Tierquälerei – vor allem von Straathof und Co!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 24.01.2014 (aktiv bis 23.04.2014)


Neuigkeiten

Leider wurde der Petition nicht entsprochen, da wohl alle gesetzlichen Vorgaben beim Errichten der Tierfabriken nachgekommen ist. Zum Tierwohl, Tierschutz oder den moralischen Bedenken wurde nichts im Abschluss-Schreiben bemerkt. Man verlässt sich "...vielmehr ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich finde es wichtig siese Petition zu unterstützen, weil ein neuer Betrieb dieser Art viel zu viele negative Konsequenzen mit sich zieht. Eine Quälerei von Lebewesen, die ihr ganzes Leben lang nichts anderes sehen als Kunstlicht und Stahlabsperrungen. ...

PRO: Es bringt aber nichts, wenn wir uns nicht selbst an die Nase fassen und weniger Fleisch essen, dann würde es garnicht so weit kommen. Wer die Möglichkeit hat, sollte in der herkömmlichen Metzgerei einkaufen. Leider gibt es aber in dem ach so großartigem ...

CONTRA: Bayern ist längst ein großer Schlachtvieherzeuger, und die Vorstellung, dass in Deutschland "ökologische" Bauernhöfe die Versorgung aller Menschen gewähren kann ist naiv. Deutschland ist erstmals fast Eigenversorger und nicht davon abhängig das Vieh lebend ...

CONTRA: Schwachsinn,man kann auch ohne Tierquaelerei Arbeitsplaetze schaffen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf