Region: Germany
Animal rights

Tierversuche verbieten, moderne Methoden einsetzen!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag
4.655 Supporters 4.571 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Tierversuche müssen abgeschafft werden, da sie aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen verwerflich sind. Stattdessen sollen moderne, tierversuchsfreie Forschungsmethoden wie Zellkulturen, Biochips und Computersimulationen gefördert und eingesetzt werden. 

Reason

Enormes Tierleid

Jährlich leiden und sterben in deutschen Laboren rund 3 Mio. Tiere in Tierversuchen, darunter neben vielen Mäusen und Ratten u. a. auch Affen, Hunde, Katzen und Kaninchen. Sie werden krank gemacht, vergiftet, verstümmelt, gentechnisch verändert uvm.

Tierversuche sind schlechte Wissenschaft

Doch auch aus wissenschaftlicher und ethisch auf den Menschen bezogener Sicht sind Tierversuche der falsche Weg, da die Ergebnisse von Tierversuchen nicht auf den Menschen übertragbar sind. Mensch und Tier (sowie einzelne Tierarten untereinander) unterscheiden sich u.a. hinsichtlich Körperbau, Organfunktion und Stoffwechsel stark voneinander.

Beispielsweise ist Penicillin tödlich für Meerschweinchen und Kaninchen, Paracetamol verursacht Krebs bei Nagetieren und ist giftig für Katzen. Aspirin ist schädlich für die Nachkommen vieler Tierarten, wird aber für schwangere Frauen als relativ sicher angesehen. Ginge es nur nach diesen Tierversuchen, hätten wir solche wichtigen Medikamente heute wohl nicht.

Andererseits spielen Tierversuche eine falsche Sicherheit bei Medikamenten vor, denn viele Nebenwirkungen treten im Tierversuch gar nicht auf. So gab es schon diverse Medikamentenskandale mit fatalen Folgen (u.a. TGN1412 und Bia 10-2474).

Moderne tierleidfreie Forschungsmethoden existieren bereits

Heutzutage gibt es innovative tierleidfreie High-Tech-Methoden, die im Gegensatz zu Tierversuchen verlässliche, auf den Menschen übertragbare Ergebnisse liefern können.

Multi-Organ-Chips, Zellkulturen, computergestützte Modelle uvm. werden bereits erfolgreich eingesetzt und bieten enormes Potential.

Solche modernen Forschungsmethoden sind verstärkt zu fördern und einzusetzen.

Andere Länder mit Vorbildfunktion

Die Niederlande haben bereits 2016 einen Ausstiegsplan aus dem System Tierversuch veröffentlicht.

Die USA haben 2019 angekündigt, ebenfalls einen Ausstiegsplan zu entwickeln. Die US-Umweltbehörde EPA begründet das u. a. mit der schlechten biologischen Vorhersage von Tierversuchen. Neue Methoden führen in kürzerer Zeit mit weniger Ressourcen zu gleichen oder oft besseren Ergebnissen.

Es ist höchste Zeit, dass auch Deutschland auf moderne, tierleidfreie Forschung setzt – für Tiere, Menschen und wissenschaftlichen Fortschritt!

Quellen und weiterführende Informationen:

Ärzte gegen Tierversuche e.V.:

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/tierversuche/statistiken/22-tierversuchsstatistik

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/tierversuche/tierversuche-allgemein/102-wissenschaftliche-argumente-gegen-tierversuche

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/helfen/kampagnen/3094-ausstieg-aus-dem-tierversuch-jetzt

News

  • Liebe Tierversuchsgegner*innen,

    vielen Dank für eure Unterschrift für unseren Themenvorschlag "Tierversuche verbieten, moderne Methoden einsetzen" für die Test-Volksabstimmung im September!

    Leider hat OpenPetition unseren Themenvorschlag zwischenzeitlich manipuliert und stark benachteiligt, indem sie den Titel einfach in "Tierversuche in der Forschung verbieten" umbenannt und dadurch einen wesentlichen Aspekt einfach unterschlagen sowie unsere Forderung eingeschränkt haben. Ganz entscheidend ist ja, dass nicht einfach nur etwas abgeschafft werden, sondern gleichzeitig bessere, modernere Forschung stattfinden soll. Zudem erstreckt sich unsere Forderung nicht nur auf die Forschung, sondern auch etwa auf die Bildung oder das Militär. Mehrere... further

Auf Basis von Tierversuchen wären Arzneien wie Penicillin, Aspirin und Paracetamol nie auf den Markt gekommen. Während Aspirin beim Menschen keinen schädlichen Einfluss auf das Ungeborene hat, kommt es bei Katze, Hund, Affe, Maus, Kaninchen und Ratte zu Missbildungen bei den Nachkommen. Penicillin ist tödlich für Meerschweinchen und Kaninchen, dagegen mitunter lebensrettend für Menschen. Paracetamol verursacht Krebs bei Nagetieren und ist giftig für Katzen. So werden uns wirkungsvolle Medikamente und Therapien vorenthalten bleiben, weil sie aufgrund von Tierversuchen aussortiert werden.

Tierversuche sollten nur dann eingesetzt werden wenn sie nicht durch eine andere Methode ersetzten werden können. Und genauso wird das in der Wissenschaft gehandhabt. Jeder Versuch der in Universitäten an Tieren durchgeführt wird, MUSS (!) von einer Ethikkommission überprüft und genehmigt werden. Dabei geht es unter anderem darum, wie Schmerz und Leid vermieden wird und auch warum Alternativen keine Möglichkeit sind. Sie Anhang.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international