Region: Horgenzell
Traffic & transportation

Trotz Häldele II: Naherholungsweg erhalten, keine weitere Verschärfung Einfahrt Häldele I

Petition is directed to
Verwaltung der Gemeinde Horgenzell
279 Supporters 210 in Horgenzell
Collection finished
  1. Launched 08/05/2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 26 Jun 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern für die Regelung der Zufahrtsstraßen des Neubaugebiets Häldele II:

  • Den Naherholungsweg in Richtung Winterbach zu erhalten.
  • Keine weitere Verschärfung des Verkehrsaufkommens Einfahrt Häldele I (über Kornstraße / Am Stößbach)

Hintergrund

Trotz der von Anwohnern Wohngebiet Häldele I eingereichten Stellungnahme zur Regelung der Zufahrtsstraßen Häldele II (siehe Link weiter unten), konnte sich der Gemeinderat in der Gemeinderatssitzung vom 20. April 2021 nicht auf eine finale Lösung der Zufahrtsstraßen des Neubaugebiets Häldele II einigen. Es wurde lediglich beschlossen, dass man sich II Zufahrtsstraßen noch einmal genauer anschauen möchte:

  • Ausbau des Kieswegs entlang des Sportplatzes (ggf. nur als provisorische Lösung ausgeführt)
  • Nutzung / Ausbau des Rad- und Wanderwegs in Richtung Winterbach

Im Amtsblatt der Gemeinde Horgenzell vom 07. Mai 2021 wurde die Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung zum Bebauungsplan Häldele II mit Stand vom 16. April 2021 angekündigt. In dieser können etwaige nicht bekannte Entscheidungen hinsichtlich der Zufahrtswege noch nicht berücksichtigt sein (siehe Datum Gemeinderatssitzung und Datum Stand Bebauungsplan).

Wir sehen daher weiterhin die Gefahr, dass die eingebrachten Einwände im Hinblick auf die Verkehrssicherheit Zufahrt Häldele I über Kornstraße / Rathausweg keine Berücksichtigung finden.

Auch die Berücksichtigung der bei der Gemeinderatssitzung ebenfalls von mehreren Gemeinderäten berechtigten Einwände gegen die Nutzung des Naherholungswegs (Rad- und Fußweg) in Richtung Winterbach sehen wir gefährdet.

Wir plädieren für die Trennung der Baugebiete Häldele I und Häldele II für den Kraftfahrzeugverkehr, so dass sich das Verkaufsaufkommen an der Zufahrt Häldele I zumindest nur durch Radfahrer und Fußgänger vergrößert, nicht aber durch zusätzliche Kraftfahrzeuge.

Wir sind zudem der Auffassung, dass zwingend eine geeignete Zufahrt zum Baugebiet Häldele II entlang des Sportplatzes führen muss. Der Naherholungsweg (Rad- und Wanderweg) zwischen Horgenzell und Winterbach muss erhalten bleiben und darf nicht auf Kosten einer Zufahrtsstraße geopfert werden.

Reason

Zufahrt Häldele I

Die alleinige Zufahrt des gesamten Baugebiets Häldele I (78 Wohneinheiten*) in Richtung Kernort erfolgt über die Zufahrt Kornstraße / Rathausweg. Besonders belastet sind die Straßen „Am Stößbach“ und „Alpenblick“, bevor der Verkehr sich in die Zweigstraßen aufteilt. 

Die Zufahrt Kornstraße / Rathausweg ist der direkte Weg zu den innerörtlichen Versorgungseinrichtungen (Kindergarten, Ärzte, Metzger, Bäcker, Sparkasse, Supermarkt, Kirche, etc.). Auch wird die Zufahrt von einem Großteil der Kinder als Schulweg (zur Gemeinschaftsschule Horgenzell, bzw. den Busanbindungen) in den Morgen- und Mittagsstunden genutzt.

Durch das Baugebiet Häldele II sollen weitere 113 Wohneinheiten* (inkl. Senioren-Wohnheim) hinzukommen.

Die Bewohner eines Baugebiets der Größenordnung Häldele I und II mit zusammen 191* Wohneinheiten zu Fuß, mit dem Rad oder motorisiert auf einer Straße mit Mischprinzip (ohne Gehweg) durch einen beengten Gefahrenbereich in Richtung Ortskern und lokale Versorgungseinrichtungen zu schicken, halten wir für unzumutbar und eine vorhersehbare Unfallquelle.

Im Hinblick auf die hohe Anzahl der schwächeren Verkehrsteilnehmer, sowie des Mischprinzips muss eine sorgfältige Entscheidung im Hinblick auf die Verkehrssicherheit getroffen werden. Es muss für ein gleichberechtigtes Nebeneinander aller Verkehrsteilnehmer Sorge getragen werden.

Naherholungsweg Horgenzell – Winterbach

Es hat sich in Horgenzell ein beliebter und oft genutzter Fuß-, Rad- und Wanderweg als Naherholungsweg etabliert, welcher von der Zufahrt ins Baugebiet Häldele I über Kornstraße / Rathausweg, über die Straße Alpenblick und in Verlängerung zur Straße Richtung evangelischem Friedhof bis nach Winterbach reicht.

Wir sind der Meinung, dass es von größtem Interesse der Gemeinde sein muss, diese Lebensqualität und Attraktivität zu erhalten und zu fördern.

Zusatzinformation: Offizielle Stellungnahme der Anwohner

Die Stellungnahme der Anwohner vor der Gemeinderatssitzung am 20.04.2021 (Im Anhang der Sitzungsvorlage zu TOP Nr. 9; „Erschließung Baugebiet Horgenzell – Häldele II – Beratung und Beschlussfassung über die Errichtung einer weiteren Zuwegung“) ist als Zusatzinformation unter diesem Link öffentlich einsehbar:

https://drive.google.com/file/d/1x-HCY6jLv6bQ0dJXTjTEKhcM12JK787j/view?usp=sharing

* Zahlen geschätzt anhand vorliegender Entwürfe

Thank you for your support, Michael Heinitz from Horgenzell
Question to the initiator

News

  • Die Petition wurde am 15.06.2021 eingereicht.

  • Liebe UnterstützerInnen,

    zuerst einmal vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an unserer Online-Petition! Aktuell bereits über 200 Unterschriften, davon mehr als 150 aus Horgenzell zeigen die große Resonanz zu diesem Anliegen!

    Mittlerweile liegen seit dem 18.05.2021 im Rathaus Horgenzell und auf der Gemeindehomepage der Bebauungsplan "Häldele II" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu als Vorentwurf öffentlich aus. (www.horgenzell.de/buergerservice/bekanntmachungen/bekanntmachungen-bauleitplanung/)

    Im Vorentwurf zum Bebauungsplan sehen wir unsere Befürchtungen zur fehlenden Planung der Zufahrtswege leider bestätigt. Zur Verkehrsanbindung ist darin kein Konzept enthalten.

    Im Textteil wird zu diesem Thema lediglich erwähnt:
    „Das... further

  • Mittlerweile liegen seit dem 18.05.2021 im Rathaus Horgenzell und auf der Gemeindehomepage der Bebauungsplan "Häldele II" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu als Vorentwurf öffentlich aus. (www.horgenzell.de/buergerservice/bekanntmachungen/bekanntmachungen-bauleitplanung/)
    Im Vorentwurf zum Bebauungsplan sehen wir unsere Befürchtungen zur fehlenden Planung der Zufahrtswege leider bestätigt. Zur Verkehrsanbindung ist darin kein Konzept enthalten.
    - Im Textteil wird zu diesem Thema lediglich erwähnt: „Das auszuweisende Baugebiet ist über die Einmündung in die Erschließungsstraße auf der Fl.-Nr. 6 ausreichend an das Verkehrsnetz angebunden. Darüber hinaus ist eine Einbindung an das "Apfelgässle" sowie die Straße "Am Stößbach" möglich,... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international