Die zunehmende Masse an LKW und der damit verbundenen Gefahren wird mehr und mehr zu einem Sicherheitsrisiko. "Elefantenrennen" nehmen zu und führen täglich zu extrem gefährlichen Situationen. Ich stimme für ein Rechtsfahrgebot für LKW auf deutschen Autobahnen. Die Gefahren die durch Ausbremsen, Provokation von Staus, sowie sich plötzlich ändernden Verkehrssituationen entstehen, überwiegen m.E. über die theoretische Gefahr einer vollen rechten Spur, sowie übermüdeter LKW-Fahrer. Das Gegenargument, LKW-Fahrer können durch die Monotonie an Konzentration einbüßen, sollte die beschriebenen vielfachen realen Gefährdungen nicht zunichte machen. LKW-Fahrer sind dazu verpflichtet, ihr Fahrzeug jederzeit in einem sicheren Zustand zu bewegen. Das schließt auch ein, dass sie dafür Sorge tragen müssen physisch fit zu sein.

Begründung

Warum soll die Petition unterstützt werden? Jeder erlebt es jeden Tag mehrfach. Gefährdung durch "Elefantenrennen". Diese Gefährdung kann durch ein simples Rechtsfahrgebot massiv eingedämmt werden. Ein Anfang wäre ein Verbot zum befahren der linken Spur auf 3-4 spurigen Autobahnen, wie es in Österreich seit Mitte 2014 gilt. Das Thema muss dringend auf die Tagesordnung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Johannes Jakob aus 2
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

LKW auf die rechte Spur und allgemeines Tempolimit auf 130 kmh! Güter auf die Schiene! Aufhören sinnloses Zeug zu konsumieren, online zu bestellen und wieder zurück zu schicken! Jeder kann seinen Beitrag leisten um den LKW-Verkehr und die Folgen für unser Klima einzuschränken! Ich fahre schon nicht mehr auf Autobahnen, weil mir der ganze Verkehr auf die Nerven geht! Zuhause und in der Umgebung gibt es so viel, was man noch nie entdeckt hat!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.