openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Umgehungsstraße für Angelbachtal OT Eichtersheim Umgehungsstraße für Angelbachtal OT Eichtersheim
  • Von: Dr.med. Axel Derks mehr
  • An: Regierungspräsidium Karlsruhe
  • Region: Angelbachtal mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 275 Unterstützende
    194 in Angelbachtal
    Quorum für Angelbachtal (170) erreicht.

Umgehungsstraße für Angelbachtal OT Eichtersheim

-

Es wird Umgehungsstraße (hier die B292) für Angelbachtal OT Eichtersheim unter Einbeziehung der geplanten Nordumgehung Östringens gefordert. Hier soll diese Umgehung Östringens an die Kreisstraße 3520 in Richtung Mühlhausen, die mit minimaler finanzieller Mehrbelastung und unter Schonung der dortigen Umweltresourcen, an die B39 im Bereich der Ortsumgehung von Mühlhausen angebunden und durch eine sog. kleine Umgehung - vor Angelbachtal ungefähr auf Höhe des jetzigen Schredderbetriebes abbiegend auf Höhe der Sportplatzstraße einmündend - der B292 zugeführt werden.

Begründung:

Für Östringen ist eine Umgehungsstraße für die B292 im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens als vordringlicher Bedarf ausgewiesen und geplant. Da der auch für die Anwohner der B292 im OT Eichtersheim unerträgliche Verkkehr - mit Lärm, Abgasen, Erschütterungen u.v.a.m. - hier hinter Östringen wohl kaum im dunklen Loch verschwinden , sich durch diese Umgehung von Östringen eher erhöhen dürfte, ist eine Anbindung Angelbachtals OT Eichtersheim an die geplante B292-Umgehung von Östringen unabdingbar. Hier geht es um die Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung im Sinne auch grüner Bürger- und Umweltpolitik und die Schonung der schönen und erhaltenswerten historischen Bausubstanz in der Eichtersheimer Hauptstraße.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Angelbachtal, 12.02.2017 (aktiv bis 11.08.2017)


Neuigkeiten

Wie zu erwarten war, bewegt sich trotz Petition nichts. Die große Politik ist mit Jamaika beschäftigt - und danach ist alles, v.a. unsere Probleme in den Durchgangsstraßen - vergessen. Und die kleine Politik und auch die verantwortlichen sog. Fachbehörden ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Nicht vergessen werden sollte, daß die geforderte Umgehungsstraße von Angelbachtal, nicht nur die Anwohner der Hauptstraße, sondern auch die Anwohner der Heidelbergerstraße, in der 30 km/h überhaupt nicht eingehalten wird, entlastet.

PRO: Durch den Lärmaktionsplan wurde zwar die Geschwindigkeit in der Hauptstraße auf 30km/h reduziert, nur kaum ein Fahrzeug hält sich dran. Nach donnern die 40-tonner durch, an Nachtschlaf ist nicht zu denken. Hier fehlt eine stationäre Radaranlage.

CONTRA: Einfacher wäre es den Schwerlastverkehr mittels Verkehrsschildern "fernzuhalten". Ist billiger und zerstört nicht unsere schöne,einzigartige Natur...die immer mehr draufgeht

CONTRA: Wo soll diese Straße lang gehen? Ein ausfühlicher Plan wäre vor solch einer Pedition angebracht. Ausserdem bitte ich auch darum an unsere heimische und einzigartige Landschaft, Wälder und Tiere zu denken.

>>> Zur Debatte



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit