Die Katastrophalen Zustände in der Innenstadt Wildeshausen müssen endlich geändert werden. Eine Fußgängerzone, sei es auch nur temporär an den Wochenendtagen, muss her.

Als mögliches Beispiel hier genannt: Donnerstag zum Wochenmarkt wie gehabt. Zusätzlich Freitag ab 18 Uhr bis Sonntag 23.00 Uhr.

Dieses sollte man als Testlauf für ein Quartal umsetzen, um dann eine generelle Umwandlung in Erwägung zu ziehen.

Update: Gegen 18 Uhr in der Innenstadt gewesen. Und wieder wird mit viel zu hoher Geschwindigkeit, teils unter Inkaufnahme der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, die Innenstadt durchfahren. Ein Bummeln oder gemütliches Eisessen ist so unmöglich.

Begründung

Die Unfallzahlen steigen kontinuierlich innerhalb der Innenstadt. Am gestrigen Samstag den 02.08.14 waren es alleine zwei Unfälle mit Kraftfahrzeug Beteiligung. Die haltlose 7 km/h Regelung, wird nahezu immer überschritten. Die Verengung durch den Baustellenbereich macht eine störungsfreie Durchfahrt unmöglich. Der Einzelhandel kann nicht pauschal behaupten das es zu Umsatzeinbußen kommen wird, ohne belastbare Zahlen vorlegen zu können. Delmenhorst darf nicht als alleiniges Gegenargument zählen. Der Rückgang der Kaufkraft dort hat nicht alleine mit der Fußgängerzone zu tun, sondern eher mit der wirtschaftlichen Gesamtsituation dieser Stadt. In anderen Städten hat sich das Prinzip deutlich bewehrt Als Beispiel hier Oldenburg und Cloppenburg. An Tagen wie dem Wochenmarkt oder während anderer Veranstaltungen ist die Innenstadt belebt und man kann sich relativ ungefährdert, auch mit Kindern dort bewegen. Anwohner sollen selbstverständlich weiterhin zu ihren Geschäften und Wohnungen fahren können. Dieses wird durch eine Fußgängerzone nicht ausgeschlossen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Manfred Müller aus Wildeshausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.