• Von: Markus Hirsch mehr
  • An: Gesundheitsamt
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 5 Unterstützer
    2 in Berlin
    Sammlung abgeschlossen

Unterschrift zur Präventivmaßnahme gegen Krampfadern in Berlin

-

Meine Familie leidet schon seit Generationen an einem scheinbaren Gendefekt und dieser äußerte sich bei meinem Vater, meiner Oma und bereits bei anderen Verwanten.
Nun befürchte ich, dass es auch bei mir der Fall ist.
Es sind einige bereits an den Folgen unserer Anfälligkeit für Durchblutungsstörungen und dessen Folgen gestorben, besonders in den Beinen leiden wir unter starker Krampfaderbildung und das obwohl ich weder Raucher bin oder anderweitig einen ungesunden Lebensstil führe. Ganz im Gegenteil, ich treibe sehr viel Sport um vorzubeugen, aber scheinbar nur mit mittelmäßigem Erfolg.
Unser Herz- Kreislauf System ist lebenswichtig und wie man sich denken kann, ist es unabdingbar das, dass Blut ins Herz zurück gelangt, asonsten ist der Mensch nicht überlebensfähig bzw. es kann dazu führen das schlecht bis gar nicht durchblutete Körperteile absterben. Ich wollte mich Präventiv behandeln lassen, gerade aufgrund der Geschichte meines Stammbaums, aber die Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht, mit der Begründung das es sich in meinem Einzelfall um eine kosmetische und nicht eine gesundheitliche Behandlung handeln würde und somit unter Schönheitsoperationen fällt.
Mein Arzt, fasst die Problematik gut zusammen und Sie können dort weitere Informationen finden: www.venenragg.de/index.php/leistungen/krampfadern

Begründung:

Ich habe versucht die Beurteilung das es sich bei einer Behandlung gegen Krampfadern Berlin, in meinem Fall nicht um eine kosmetische sondern um eine gesundheitliche Maßnahme handelt aber selbst mit der Vorlage der Krankenakte meines Vaters, war die Krankenkasse nicht bereit wenigstens anteilig, die hohen Kosten zu finanzieren. Ich brauche nun eure Unterschrift, um mir mehr Gehör zu verschaffen und möchte nachhaltig für diese Problematik eine Lockerung der Beurteilung erreichen, sodass Menschen die nachweislich an Krampfadern Berlin oder deutschlandweit leiden, von den Krankenkassen unterstützt werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

10117, 07.04.2016 (aktiv bis 18.05.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink