• Von: Gerit Thomas mehr
  • An: Stadtrat Oberbürgermeisterin
  • Region: Dresden mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.269 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Unterstützung für die Dresden Dukes

-

Dresden ohne Baseball ist wie Sport ohne Ort

Nachdem dem Baseball und Softball Dresden Dukes e.V. im Frühjahr kurzfristig der Sportplatz am Narzissenweg für sämtliche Baseballspiele gesperrt wurde, kommt auch die Suche nach einem Ausweichplatz nicht in Gang. Trotz der Tatsache, dass der Verein mehr als zehn Vorschläge für Ausweichplätze bei der Stadt einreichte, bot die Stadt nur einen Sportplatz als Alternative an. Dass dieser Platz selbst noch über 2013 hinaus für den Schulsport genutzt werden muss und dass die Stadt auch die Kosten für den Umbau von ca. 36.000 - 40.000 Euro nicht tragen will sind für den Verein nicht akzeptabel. Andere Alternativen sind momentan auch vorhanden. Mit dieser Petition unterstützen Sie, dass die Stadt beauftragt wird, nach Alternativen für ein Baseballplatz zu suchen und den Baseballsport in Dresden zu erhalten.

Offizielle Pressemitteilung

www.dresdendukes.de/fileadmin/user_upload/pressemitteilungen/Pressemitteilung-Baseballplatz.pdf

English Translation:

Shortly after the city of Dresden closed the Ballpark Narzissenweg for all baseball games in spring 2012, the Baseball- and Softballclub Dresden Dukes e.V. is still left without a field. Despite the fact that the club filed more than ten proposals for alternative sites, the city only offered one sports field as an alternative. But even this site will still be in use by the city’s schools for 2013 and beyond. Additionally, the city’s budget of 2013 cannot afford the 36,000-40,000 Euros, necessary for the conversion of the former soccer field. The club does not agree with the city’s decision since no other alternatives are available at the moment. With this petition you support a request to the city to find an alternative baseball field and to keep Baseball in Dresden.

Official press release

www.dresdendukes.de/fileadmin/user_upload/pressemitteilungen/Pressemitteilung-Ballpark.pdf

Der Verein fordert von der Stadt Dresden:

* Baseball- und Softballplatz (auch kombiniert) der den Anforderungen des deutschen Baseball und Softball Verbandes genügt (siehe unten)

* der Platz muss unteranderem von Kindern/Jugendlichen mit öffentlichen Verkehrmitteln gut erreichbar sein

* Qualität des Platzes sollte mit dem Sportplatz vergleichbar sein, dort wurde der Platz vorallem in Eigenleistung des Vereins hergerichtet

* Perspektive für den Platz muss gegensein, d.h. langfriste Miete-/Pachtverträge und keine Bebauung in unmittelbarer Nähe ohne Abstimmung mit dem Verein (so wie am Narzissenweg geschehen)

Forum zur Diskussion www.facebook.com/groups/DresdenDukes/

Platzanforderungen des DBV

www.baseball-softball.de/wp-content/uploads/lizenzkriterien_1-_bundesliga-baseball.pdf

Möglichkeit der Nutzung eines kombinierten Baseball-/Softballfeldes durch anderen Sportarten/Vereine

www.dresdendukes.de/fileadmin/user_upload/grafiken/baseball_multi_arena.pdf

Begründung:

Die Existenz des Vereins steht auf dem Spiel.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dresden, 06.08.2012 (aktiv bis 05.10.2012)


Neuigkeiten

Überschrift aktualisiert Neuer Petitionstext: Dresden ohne Baseball ist wie eine Stadt Sport ohne Rat Ort Nachdem dem Baseball und Softball Dresden Dukes e.V. im Frühjahr kurzfristig der Sportplatz am Narzissenweg für sämtliche Baseballspiele ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Nicht nur das fehlende Geld der Stadt ist das Problem, sondern auch die fehlende Kooperation der Behörden. Selbst wenn der Verein allein das Geld aufbringen kann, wäre die Alternative in Klotzsche 2013 auch nicht verfügbar da der Sportplatz vom Gymnasium ...

PRO: Der Verein hat sich finanziell nie etwas zu Schulden kommen lassen. Es musste kein Kredit aufgenommen werden und es waren auch keine Finanzspritzen der Stadt nötig. Im Gegensatz zu anderen großen Vereinen, wo regelmäßig Spieler für tausende von Euro eingekauft ...

CONTRA: Es geht es doch nur um den Baseball, Softball und die Jugend kann doch weiter spielen?! Damit ist doch die Jugendarbeit nicht direkt betroffen.

CONTRA: Die Stadt hat den Platz doch nicht gesperrt. Die Versicherung will nicht zahlen, wenn etwas passiert. Meckern kann jeder. Aber 40.000 Euro für 35 Hanseln ...geht gar nicht. Wie die kleinen Kinder ..immer nur ham ham ham wollen, nix machen dafür. Wie wärs ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink