• Von: Norbert Wolff mehr
  • An: Petitionsauschuß des Landtags
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 53 Unterstützer
    26 in Nordrhein-Westfalen
    Sammlung abgeschlossen

Untersuchungsausschuss zur Love-Parade-Katastrophe und der juristischen Aufarbeitung

-

Der Landtag möge sich endlich dazu aufraffen öffentlich die Verantwortlichkeiten zu klären und nicht nur subalterne Beamte und Mitarbeiter auf die Anklagebank zu setzen.

Begründung:

Nach der Abweisung der Eröffnung der Anklage durch das Duisburger Gericht ist es nur noch möglich über einen Untersuchungsausschuss die Verantwortlichkeiten zu klären.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Düsseldorf, 06.04.2016 (aktiv bis 05.10.2016)


Debatte zur Petition

PRO: oder übermäßig alkoholisiert waren und welchen Einfluss dieser Zustand der Teilnehmer auf das Geschehen hatte.

PRO: Es gibt derzeit keine Anzeichen für eine gerichtliche Klärung. Aber es ist auch schon lange fällig, dass auch die politischen Hintergründe und Verantwortlichkeiten aufgearbeitet werden. Dies kann nur eine Untersuchungsausschuss des Landtags bewirken.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink