Veralterte Schulbusse transportieren hunderte von Schülern jeden Tag über Stunden (mit Anfahrten von oftmals ca. 1 Stunde) durch jeden Landkreis, ohne die Sicherheit der Kinder in ausreichendem Maße zu berücksichtigen und entsprechend veraltet ist auch das Notfallmanagement- wenn überhaupt vorhanden ! Alle Busunternehmer& alle Fahrer, welche die tägliche Beförderung bewältigen müssen, sollten m. E. einmal im Jahr geschult werden, so dass das Vertrauen der Eltern bei der Beförderung von Schülern wieder wächst. Muss erst noch ein schwererer Unfall passieren, als der am 27.01.2015 bei dem 58 Kinder beteiligt waren und 13 davon so schwer, dass ein Krankenhausaufenthalt notwendig wurde. Schön das es der Schülerin wieder gutgeht, die nach GÖ ins Uniklinikum geflogen werden mußte !

Begründung

Meines Erachtens könnte hier sofort Abhilfe geschaffen werden, in dem mehr Busse (gerade nach Unterrichtsschluss) eingesetzt werden und nicht mehr "Schrott-Busse" zum Einsatz kommen. Fahrpläne müssen überarbeitet werden, da es zum Teil nur morgens um 7.00 Uhr und ab 11.00/12.30 Uhr vereinzelt Busverbindungen im ländlichen Raum gibt. Wir sind das alle den Schülern bzw. Kindern schuldig, denn diese Verlassen sich auf uns als Erwachsene und jeder muss seiner Fürsorgepflicht nachkommen. Bitte setzt mit eurer Unterschrift ein Zeichen der Solidarität, so dass sich nach 30 Jahren Schülerbeförderung vielleicht doch in Zukunft was ändert !!! Ich gebe die Hoffnung nicht auf ! - Die Hoffnung stirb ja bekanntlich zuletzt -

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kerstin Groppe-Seitz aus Negenborn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Bitte schickt diese INFO per Link, Whats App oder Facebook weiter, so dass noch einige Unterschriften zusammen kommen können. Zur Zeit liegen noch vereinzelt Listen aus- hier eine Übersicht:
    Negenborn: Kanape, Tankstelle Sparkuhle
    Deensen: TTH
    etc.
    Bei mir kann ebenfalls auf einer Unterschriftsliste jederzeit noch unterschrieben werden.

    DANKE an alle, die bisher meiner Meinung waren und mich unterstützten...
    LG
    Kerstin Groppe-Seitz

  • Zur Zeit liegen schon über 700 Unterschriften vor und man kann in folgenden weiteren Geschäften/Einrichtungen gegenzeichnen:

    Holzminden:
    Buchhandlung Papierus, Lädchen am Markt, Apotheke im Kaufland, Imbiss "Curry7", Tierhandlung Futterkrippe,

    Höxter:
    Sparkasse Höxter, Bäckerei Westbomke, Eiscafe Mosena,

    Dassel:
    REWE,

  • Mit heutigem Datum liegen insgesamt 559 Unterschriften aus ganz Deutschland vor, d.h.:
    172 mittels Online-Unterschrift (anonym oder öffentlich) und
    387 Unterschriften auf den ausliegenden Listen.

    Viele Firmen bzw. Geschäftsführer wurden von mir persönlich bzgl. Auslegung der Listen angesprochen und ich bin überrascht, dass sich bislang alle bereit erklärt haben hier mitzuhelfen.
    Herzlichen DANK an alle, welche mir diese Plattform ermöglichen. TOLL ...
    Ich werde weiterhin berichten und erhoffe mir noch viel mehr Möglichkeiten. DANKE an alle.
    Kerstin Groppe-Seitz

    Listen liegen nun auch aus in:
    - Holzminden: Landessparkasse NordLB/Hauptgeschäftsstelle, S.A.M- Cafe/Pizzeria,
    - Golmbach: Öffentliche Vers. Braunschweig/Geschäftstelle K. Greifert,

Pro

Der Linienbus ist mit das sicherste Beförderungsmittel im Straßenverkehr! 2013 PKW 210993 verletzte Personen Fahrrad 71066 verletzte Personen Fußgänger 30807 verletzte Personen Motorräder und Mofa 24962 verletzte Personen Bus (Alle) 5800 verletzte Personen also bitte nicht so übertreiben, die Zahlen sprechen für sich.

Contra

Naja, aber immerhin können dadurch eine Menge Kulturbereicherer und Scheinasylanten versorgt werden. Geld kann man halt nur einmal ausgeben. Da müsst ihr schon Abstriche machen.