dialogue

Verbot der Knickpflege

Michael Lindemann
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages
26 Supporters 26 in Schleswig-Holstein
Collection finished
  1. Launched February 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

Knickpflege VERBIETENMir blutet jedes Frühjahr das Herz, wenn ich sehe, wie die sog. "Knickpflege" praktiziert wird. Dieses Gesetz wird überwiegend von Landwirten ausgenutzt, um jedes Jahr einen weiteren Knick radikal auf Stock zu setzen.Zitat:Das Auf den Stock setzen von Knicks und andere Gehölzpflegearbeiten dürfen in Schleswig-Holstein nur noch bis zum letzten Tag des Monats Februar bei Erhalt der Überhälter und Beachtung weiterer Bestimmungen durchgeführt werden, danach beginnt der Verbotszeitraum während der Vegetationsdauer und Brutzeit bis zum 30. September einschließlich. Bei der "Knickpflege" bleiben nur alle ca. 30-50m ein astarmer Baumkrüppel stehen, sämtliches Buschwerk wird "gerodet". Es wird Jahre brauchen, bis diese Knicks wieder Heckencharakter haben. Wie Vögel in dieser Zeit dort brüten sollen, entbehrt jeglicher Logik.Jüngste Beispiele konnte ich neben Wasbek und Aukrug auch im Raum Krogaspe sehen, wo augenscheinlich auch die Deutsche Bahn an der Bahnlinie "Golfplatz Krogaspe" alles radikal auf Stock gesetzt hat. Dabei bestand in keinster Weise eine Gefahr für den Schienenverkehr.Dieser Kahlschlag muss endlich ein Ende haben. Derartige Eingriffe in die Natur müssen aufhören, damit die heimische Fauna (Vögel, Niederwild) wieder Schutzräume hat. Auch tun sich Landwirte keinen Gefallen damit, diesen Schutz vor dem Wind zu entfernen, um so vermutlich auch in den Randgebieten der Felder Sonnenlicht und Rangierplatz für den Traktor zu gewinnen. Wie es sich auswirkt, wenn man keine oder auf Stock gesetzte Knicks hat, zeigen die Sandstürme, die regelmäßig in Mecklenburg-Vorpommern auftreten und den Mutterboden abtragen. Dies führt dazu, dass Landwirte immer mehr Gülle auftragen müssen, um den Ertrag zu erhalten.Die Menschheit muss wieder lernen im Einklang mit der Natur zu leben ... und die Natur nicht überall dort zu vernichten, wo Sie angeblich im Wege steht.Deshalb: STOPP der Knickpflege ... ab SOFORT !!!

Thank you for your support, Michael Lindemann

News

  • 04.06.2019Der Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die Petition auf der Grundlage der von dem Petenten vorgetragenen Gesichtspunkte unter Beizie-hung einer Stellungnahme des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung geprüft und beraten. Im Ergebnis vermag der Ausschuss kein Votum im Sinne des Petenten auszusprechen.Das Ministerium betont, dass die für Schleswig-Holstein weithin landschaftsprägen-den Knicks wichtige Lebensraumfunktionen erfüllen und als artenreichstes Landschaftselement im Binnenland gelten würden. Eine wichtige Voraussetzung hierfür sei ihre fachgerechte Pflege, wozu insbesondere das „Auf-den-Stock-setzen“ der Gehölze in Abständen von 10 bis 15 Jahren bei Erhalt... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now