openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Verbot von privater Böllerei an Silvester Verbot von privater Böllerei an Silvester
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 23 Unterstützende
    7 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Verbot von privater Böllerei an Silvester

-

Ich möchte erbitten, dass es eine gesetzliche Regelung gibt, um Böller und Silvesterknaller an den Tagen rund um den Jahreswechsel für privat zu verbieten. Feuerwerk muss nicht komplett verboten wird, ABER es wäre erstrebenswert für Mensch, Tier und Umwelt, dass es geregelte, und zeitlich eingegrenzte, öffentliche Feuerwerke gibt und dieses jährliche Ritual für Privatpersonen eingemottet wird.
Ich bin dafür, dass Gemeinden, Städte und Länder sich einig werden, wer, wo und wann welches Feuerwerk veranstaltet zum Genuss aller, die daran Freude haben. 10-20 Minuten Feuerwerk um das neue Jahr zu empfangen und die bösen Geister zu vertreiben sollte reichen. Privat allerdings sollten Feuerwerkskörper und Böller nicht mehr kaufbar und nutzbar sein.

Begründung:

Begründung: es reicht zum Feiern aus, wenn es öffentliche Feuerwerksveranstaltungen gibt, die die Menschen besuchen können um den Spaß am Feuerwerk zu genießen. Dies wäre für Mensch, Tier und Umwelt sicherer.

1) private Nutzung von Böllern und Feuerwerkskörpern führt zu einer unkontrollierten und teilweise sehr gefährlichen Nutzung und dem Missbrauch der Feuerwerkskörper. Jedes Jahr werden eine Vielzahl von Menschen verletzt, einzelne sogar getötet. Es gibt zahlreiche Brände durch verirrte Raketen. Manch einer verliert Hab & Gut zum neuen Jahr. Eine große Anzahl von Sachbeschädigungen aber auch Verletzungen von Mensch und Tier sind das alljährliche Resultat von Böllern und Raketen, die unkontrolliert eingesetzt werden, ab Verkauf zwei Tage vor Silvester. Jedes Jahr werden wieder Fälle von Tierquälereien bekannt, die durch Böller entstehen aber auch eine große Anzahl von Sachbeschädigungen aller nur erdenklichen Art.

2) Die Feinstaubbelastung ist gemessen an Silvester so hoch wie im ganzen Jahr zusammen nicht und es ist am Tag danach weiterhin eine schrecklich dicke und ungesunde Luft. Wozu die strengen Regeln für Industrie und Verkehr das ganze Jahr über, wenn dann an einem Tag alles zunichte gemacht wird. (quellen: www.umweltbundesamt.de/themen/feinstaub-durch-silvesterfeuerwerk und gis.uba.de/website/silvester/)

3) Die Knallerei zum Jahreswechsel erschreckt oft Kinder und alte Menschen, die den Krieg noch hautnah miterlebt haben, aber auch Wild-, und Haustiere. Im Gegensatz zum Menschen kann man Tieren nicht erklären was da los ist. Gerade Tiere haben ein äußerst sensibles Gehör und nehmen Lärm viel intensiver wahr als wir Menschen. Der Knaller-lärm kann ihr Gehör schädigen und lässt viele Tiere in Panik geraten. Tiere gehen verloren weil sie in Angst und Panik flüchten. Bei manchen Tieren führt der Lärm und Schreck sogar zum Tod. Viele Tiere die in der freien Natur leben flüchten kopflos und sterben im Straßenverkehr. Silvesterfeuerwerk und Böller sind ein Stress, der unverhältnismäßig und ungerecht ist zu dem Spaßfaktor den es für den Menschen bringen soll.

(quellen: www.tagesspiegel.de/wissen/silvesterknaller-scheuchen-voegel-auf-panik-am-himmel/11164526.html und www.derwesten.de/staedte/dortmund/sued/so-gefaehrlich-sind-boeller-fuer-die-tiere-am-phoenix-see-id10188037.html

Im Großen und Ganzen ist es, außer dass durch den Verkauf Steuern durch den Staat eingenommen werden, eine riesige und sinnlose Geldverschwendung. Wir leben in einer Zeit in der man vernünftig genug sein müsste, mit alten Ritualen zu brechen und etwas zu ändern an dem jährlichen Wahnsinn.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

48161, 06.01.2015 (aktiv bis 05.07.2015)


Neuigkeiten

hallo und guten tag, leider haben wir viel zu wenig unterzeichner fuer unsere petiotion bekommen. nun ist der zeitpunkt, dass ich sie einreichen muss oder eben fallenlasse und nicht einreiche. was halten sie davon, wenn ich eine neue mache und ihnen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Man sollte ebenfalls daran denken, wie viel Geld jährlich für diesen einen Tag ausgegeben wird. Es werden Millionen von Euros "verbraten", damit man es knallen hört und ein paar bunte Lichter sieht. Gerade im Zusammmenhang mit alkoholisierten Menschen ...

PRO: Es ist nicht nur die Umwelt und der gesunde Menschenverstand, der an diesem Tag geschädigt wird, sondern auch die Tiere. Einen Hund unter "Kontrolle" zu haben ist jedoch wesentlich leichter, als ein Pferd. Gerade Höfe, die in stadtnähe oder einer Wohnsidlung ...

CONTRA: Die Petition an sich ist ok, jedoch würde ich prinzipiell die Knallerei auf eine Stunde nach Mitternacht beschränken an Silvester/Neujahr und auch nicht ein Komplettverbot für private Böllerer anstreben... obwohl das sicherlich alle Ärzte, Feuerwehren, ...

CONTRA: sowas wird zum glück erstmal nicht durchkommen... spießer deutschland!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer