• Von: Christoph Fleischer mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 12 Unterstützer
    12 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Verhandlungen für Kobane

-

Soweit ich die Situation in Kobane/Syrien der Presse entnehme, gibt es keine Möglichkeit ohne Verhandlungen den Krieg zu beenden. Die Türkei soll durch die Bundesregierung gebeten werden, Verhandlungen mit allen Kriegsparteien anzuregen und zu führen, mit dem Ziel einen sofortigen Waffenstillstand zu erreichen.

Begründung:

Diese Petition reiche ich ein, weil ich den Eindruck habe, dass es notwendig ist, Einfluss auf die Türkei auszuüben, um die Türkei zu Verhandlungen mit der kurdischen Regierung und den Isis-Truppen zu drängen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Welver, 10.10.2014 (aktiv bis 06.11.2014)


Neuigkeiten

Versagen der Staatengemeinschaft? ein Link: www.wiesaussieht.de/2014/10/07/vom-versagen-der-staatengemeinschaft-vor-kobane/#more-7241

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Türkei hat ein Interesse an Frieden, was auch schon die erfolgreichen Verhandlungen mit der PKK zeigt. Wozu soll den eine Eskalation der Türkei nützen?

CONTRA: Die Türkei hat natürlicherweise kein Interesse an Friedensverhandlungen. Bitte informieren Sie sich über Hintergründe und Beziehungen der Türkei zu den Kurden bzw zum IS. Von den Türken jst ja wohl keine Hilfe zu erwarten.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink