Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Alkohol-Zündschlosssperren für Personen, die aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr ihren Führerschein abgeben mussten, einbaupflichtig werden.

Reason

Aufgrund des Einbaus ist Vielen geholfen. Es wird weniger alkoholbedingte Verkehrstote geben. Der Fahrer, der eigentlich nicht mehr in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird geschützt. Meist bereut er/sie auch sein/ihr Handeln, wenn er/sie wieder nüchtern ist. Das alles würde nicht passieren, wenn man dem Ganzen einen Riegel vorschieben würde. Die Geräte sind mittlerweile auch schwer zu überlisten und ich bin mir sicher, dass das auch nicht im Sinne der Verkehrsteilnehmer ist und sein kann. Die Wirtschaft würde durch den Verkauf der Geräte profitieren. Der Staat würde durch die Steuereinnahmen durch den Verkauf der Alkohol-Zündschlosssperren profitieren. Ich bin mir auch sicher, dass das Ganze durch die Personen, die durch Trunkenheit im Straßenverkehr aufgefallen sind, positiv aufgenommen wird.Die restlichen Verkehrsteilnehmer werden geschützt. Und viele Vorteile mehr, die ich aufgrund Zeitmangels nicht alle aufzählen kann...

Thank you for your support

News

  • Pet 1-18-12-9214-016541



    Verkehrsordnungswidrigkeiten



    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 15.12.2016 abschließend beraten und

    beschlossen:



    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen entsprochen worden ist.

    Begründung



    Mit der Petition wird der verpflichtende Einbau von Alkohol-Zündschlosssperren in

    die Kfz von Personen gefordert, die aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr

    ihren Führerschein abgeben mussten.

    Zu der auf der Internetseite des Deutschen Bundestages veröffentlichten Eingabe

    liegen dem Petitionsausschuss 62 Mitzeichnungen und 108 Diskussionsbeiträge vor.

    Es wird... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.