• Von: Burkhard Seth mehr
  • An: alle etabierten politischen Parteien
  • Region: bundesweit
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 21 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Vernünftige Asylpolitik ist einfach! Einigt euch endlich auf ein allseits wählbares Konzept!!!

-

Bringt es Sie auch auf die Palme, wenn sämtliche etablierten Parteien den gesunden Menschenverstand in die rechtsradikale Ecke stellen, weil sie sich nicht auf ein vernünftiges Konzept in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik einigen können oder aus parteitaktischen Gründen wollen???

Dann zeichen Sie diese Petition!!!

Denn...

Pegida und Co.mit ihrem politschen Ableger AfD sind kein Phänomen erstarkender rechter Gesinnung in Deutschland!!!
Rechtsradikale Elemente nutzen lediglich die eklatante Missachtung des Volkswillens durch die etablierte Politik aus, um ihr eigenens Süppchen zu kochen!!!

Dabei ist es für jeden einigermaßen intellektuell beschlagenen Menschen einfach, Lösungsmöglichkeiten für die Flüchtlings- und Einwanderungsproblematik aufzuzeigen!!!

Etablierte politische Parteien!!!
Schiebt nicht alles auf eine europäische Lösung bei der Begrenzung des Zustromes von Flüchtlingen nach Deutschland! Die Flüchtlinge sind da und lassen sich nicht wegrechnen oder ignorieren!
Entwickelt endlich ein Konzept, welches die sich unmittelbar aufdrängenden Punkte berücksichtigt!

1. Vereinfacht das Asylverfahren!

2. Sorgt für eine konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber!

3. Wir sind ein Einwanderungsland!
Schafft endlich ein Einwanderungsgesetz, dass diesen Umstand berücksichtigt!

4. Keine Einwanderung ohne Integration!
Schafft ein Integrationsgesetz, welches die Pflichten und Rechte eines jeden Neubürgers klar umreisst und bei Nichtbeachtung unweigerlich zur Abschiebung führt!

Begründung:

Mir ist klar, dass der Teufel oft im Detail steckt und nicht alle etablierten Politiker blind gegenüber Realitäten sind... aber dennoch muss sich ein "Mindestkonsenz" finden lassen!

Ansonsten hätten Pegida und Co. recht!!!

zu 1:
Ob sich das Ganze nun "Wartezone" oder "Willkommenszentrum" nennt... wir brauchen einen geregelten Zustrom und eine umgehende Bearbeitung der Asylanträge! Hier muss auch einmal ein vereinfachts Vefahren aktzeptiert werden!!! Fehler kann man auch nachträglich berichtigen!

zu 2:
Schafft (weiter) für bilaterale Abkommen mit den Herkunftsländern für eine Rückkehr ihrer Landsleute! Abschiebung kann auch in sichere Drittstaaten erfolgen! "Verlorene" Personaldokumente dürfen keinen Aufenthaltsstatus zementieren!

zu 3:
Wirtschaftsflüchtlingen mit guten Beschäftigungs- und Integrationsmöglichkeiten muss - von anderen Flüchtlingen getrennt - in einem gesonderteren und geregelten Verfahren vor einer Einreise die Möglichkeit gegeben werden, arbeitsmarktpolitisch sinnvoll, in unserem Land Beschäftigungslücken zu schließen.

zu 4:
Verhindert die Fehler aus der türkischen Einwarderungswelle in den 60er Jahren! Akzeptiert, dass diese Menschen bleiben wollen und integriert sie in die Gesellschaft! Verlangt Anpassung ohne auf Assimilation zu drängen!!!! Unsere Werte und Moralvorstellungen stehen dabei nicht zur Disposition! Jegliche religiöse Betätigung ist Privatangelegenheit!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

berlin, 16.03.2016 (aktiv bis 15.09.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Ja ist es! Grenzen zu, rückführung,rückführung! Ganz schnell, ohne wenn und aber!



Petitionsverlauf

Kurzlink