openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 56 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Kurzlink

Versicherungspflicht zur Arbeitsförderung - Ablösung von Arbeitsgelegenheiten für Arbeitslose durch "echte Jobalternativen"

-

Mit der Petition wird gefordert, dass Arbeitsgelegenheiten für Arbeitslose durch "echte Jobalternativen" abgelöst werden.

Begründung:

Die momentane Lösungspolitik verbessert die Jobchancen nicht, im Gegenteil, die Arbeitslosen werden in eine Art Starre versetzt, aus der die wenigsten wirklich eine Zukunft entwickeln können. Ebenso wird durch diese Art der Arbeitsgestaltung ein Rentenaufbau durch Arbeit verhindert, obwohl diese Gruppe durchaus sehr gute Arbeiten erledigt.Man sollte zudem die Verpflichtung aufheben, diesen Jobs nachkommen zu müssen und stattdessen diese Fördergelder in echte Jobalternativen investieren. Anstelle von 20 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen voller Unmut und Willkür sollte man eher 2-3 echte Arbeitsstellen schaffen, die zum Rentenaufbau (>12,50€/Stunde) und durch finanzielle Anreize und Arbeitsstundenmodelle Motivation schaffen.Die momentanen Mittel scheinen sicherlich gut angelegt, um schöne Statistiken zu generieren, wirklich geholfen wurde dadurch allerdings kaum jemanden. Von daher: Diese Gelder sinnvoller, gezielter verteilen und zwar an Arbeitslose die wirklich noch arbeiten wollen und können.

29.11.2016 (aktiv bis 14.03.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags