Region: Germany
Topic suggestion
Civil rights

Versorgung mit Binden und Tampons durch den Arbeitgeber und an öffentlichen Orten

Petition is directed to
Bundesregierung
52 Supporters 52 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 09/02/2021
  2. Time remaining 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

In vielen anderen Ländern ist es bereits möglich an öffentlichen Orten und durch den Arbeitgeber kostenlos mit Binden und Tampons versorgt zu werden. Deutschland sollte fortschrittlich sein und dies auch weiblichen Mitbürgern dieses Landes ermöglichen.

Reason

Etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland ist weiblich und die meisten von Ihnen wissen wie es ist, in der Situation zu sein und keinen Zugang zu Binden oder Tampons zu haben. In der Öffentlichkeit und auf der Arbeit führt dies zu unangenehmen und peinlichen Situationen, denen keine Frau ausgesetzt sein sollte.

Thank you for your support, Anissa Diallo from Krefeld
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

Das ist jetzt schon ein bisschen übertrieben. Mit demselben Argument könnte man dann auch verlangen, dass der Arbeitgeber kostenlos Essen und Trinken bereitstellen muss, denn essen und trinken muss auch jeder. Und es ist genau so unangenehm, in der Arbeit Hunger oder Durst zu haben. Arbeitgeber, die das gern tun möchten, können das natürlich gern tun, und einige tun es auch schon. Aber grundsätzlich kann man den Menschen zumuten, sich auch mal selbst zu kümmern. So teuer sind die Dinger nicht, und fast überall zu haben.

Why people sign

  • Ilona Stark Frankfurt am Main

    4 hours ago

    Frauenrecht, Gleichstellung,

  • Not public Gummersbach

    5 days ago

    Jeder weibliche Mitbürger kennt das Problem. Frechheit dass es als Luxusartikel besteuert wird.

  • Not public Hamburg

    7 days ago

    Ich bin für die kostenlose Bereitstellung. Mit den "öffentlichen Orten" wäre ich etwas vorsichtig, zumindest bei unbeobachteter Bereitstellung, da dies den Missbrauch durch pubertierenden (männliche) Jugendliche fördern könnte. Dann wäre im Bedarfsfalle nichts mehr verfügbar. In diesem Falle würde sich vermutlich eher eine Bereitstellung gegen geringe Gebühr aus einem Automaten anbieten.

  • GERTRUD Wolf Griesheim

    7 days ago

    Klopapier muss ja auch nicht jeder selbst mitbringen! Nur weil Männer keine Tampons brauchen ist das kein Grund, dass wir die selbst immer dabei haben müssen.

  • Mirko Caspary Wuppertal

    7 days ago

    ja und das sofort.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/versorgung-mit-binden-und-tampons-durch-den-arbeitgeber-und-an-oeffentlichen-orten/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international