Volksentscheid als letzte Hürde zum Gesetzesabschluss Die steuerliche Belastung hat Ihre Grenzen erreicht. Der Staat gibt mit vollen Händen unser hart verdientes Geld aus. Hierfür basierend ist das schwarze Buch - welches konkret die Thematik anspricht - doch keiner der oberen 10000 findet Gehör. Die Diäten werden hinter unserem Rücken erhöht dies könnte mit einem Volksentscheid nicht passieren. Alle Gesetze sollten vor Abschließung über den Apperat des Volksentscheides laufen und entschieden werden. Keine Gelder für Kriegsländer Gelder dienen nur dem gemein Wohl (wo sie auch erwirtschaftet worden sind) Subventionen werden dadurch nicht mehr gewährt (3. Generation) es reicht.

Begründung

Liebe Leute ich spreche Euch glaube ich aus der Seele. Wir wollen uns auch mal was leisten können und nicht immer die Rechung kriegen für den in den Dreck gefahren Karren. Eine Wahl alle 4 Jahre mit 2 Kreuzen finde ich unangemäßen. Wir sind das Volk heißt es immer aber entscheiden und handel tun andere für uns - warum? Wir müssen das Volk wieder mehr zu politischen Interessen hinführen und das geht nur mit mehr Mitspracherecht. Volksentscheid hält auch das Interesse aufrecht. Das schwarze Buch weißt viele Fehler auf die in meinen Augen bei einem Volksentscheid nicht zugestimmt worden wäre. Doppelbesteuerung vorgauckeln von Sicherheit und und und Alle diese Entscheidungen sollte das VOLK entscheiden über den Volksentscheid Jeder hat heute Internet und somit kann der Ablauf nicht so teuer und aufwendig sein ! Wer Unternehmer ist weiß wie schnell man dann zu Intrastrat oder elektronischen Kassensystem verdonnert wird. Es ist unser Geld und wir entscheiden = VOLKSENTSCHEID

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Knogler Michael aus Mammendorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Alles hehre und lobenswerte Wünsche! Aber die "Diktatur der Mächte" interessiert das nicht die Bohne´, sondern dreht seit 1951 alle Bürgerrechte gem. Grundgesetz (GG) in -pflichten um mit Hilfe grundgesetzwidriger Gesetze und Urteile um. Er verhindert Widersprüche, weil auch gesetzwidrige Urteile als richtig anerkannt werden. Viele weitere Infos zu meiner Meinung nachlesbar unter

Contra

Ehe rumpalavert + sinnlose Petitionen gestartet werden,mit denen sich die "Regierenden" in ihrer gesetzlich gesicherten sozialen Hängematte den Po abwischen,muss JEDER MÜNDIGE Bürger erstmal wissen,dass noch nicht mal seit 1949 das Grundgesetz (GG) mit allen Rechten der Bürger ratifiziert wurde wg.Verhinderung durch "Mächte". Dann wäre Volksentscheid machbar! Es gibt genug grundgesetzwidrige Gesetze+Urteile! Wir müssen in BRD den Hintern hochheben,uns informieren + internes Unrecht bekämpfen!Größte Angst des Systems sind "wissende Bürger" ohne Angst. Informieren,dann handeln!Meine Meinung wg.