• Von: Männerpartei
  • An: ÖVP und übrige Landtagsparteien
  • Region: Vorarlberg
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 288 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Vorarlberg für regelmäßigen und unzerstörbaren Kontakt zwischen Vätern und Kindern

-

1. Befragt jetzt die ohne vernünftigen Grund ausgegrenzten Väter, Großeltern und übrigen Angehörigen im Land über die echten Probleme im Besuchsrechtswahnsinn.
2. Holt endlich die neuesten kinderpsychologischen Erkenntnisse (Kindeswohl = fixer Mama- und Papa- Kontakt) ein und bringt sie sofort ins Kindschaftsrecht und ins Jugendamt.
3. Ändert sofort das Kindschaftsrecht mit der Verpflichtung der Mütter, fixen Papa- Kind- Kontakt zu gewähren und unterstützen und führt bei unberechtigter Verweigerung Strafen (fixe Geldstrafen) und Sanktionen (z.B. fixe Unterhaltskürzungen) ein.

Begründung:

Schluss jetzt mit unberechtigter Kontaktverweigerung durch unfaire und vergeltungssüchtige Mütter! Beendet die Kindermanipulation, die sich in immer mehr Fällen durch PAS (Parental Alienation Syndrome -> elterliches Entfremdungssyndrom) zeigt! Das Recht der Kinder auf beide Elternteile in der Praxis umzusetzen muss möglich sein!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Götzis, Österreich, 15.08.2011 (aktiv bis 14.10.2011)


Neuigkeiten

In der Petition wurde es bereits erwähnt: wenn Mütter OHNE VERNÜNFTIGEN GRUND Kontaktberechtigte (Väter, Grosseltern) ausgrenzen, dann wollen alle Unterzeichner, dass dies in Zukunft nicht mehr möglich sein soll. Wenn Väter nachweislich gegen das Gesetz ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ein neues Kindschaftsgesetz auf Basis von Gleichberechtigung (Mamis und Papis haben die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten) ist auch deshalb notwendig, weil Solidarität, Zivilcourage und emotioniale Intelligenz absolute Mangelerscheinungen der ...

PRO: Kinder brauchen einfach beide Elternteile um eine Stabile und normale aufwachsen die Kinder zu gewahrleisten. Es ist absolute erstaunlich wie es egal ist, von seitens der Jungendwohlfahrt ob der Vaters wie auch Kindesrechten misbraucht sind bei viele ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink