openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Währungsrecht - Auf- bzw. Abrunden der Gesamtbeträge im Einzelhandel auf volle 5 Cent Währungsrecht - Auf- bzw. Abrunden der Gesamtbeträge im Einzelhandel auf volle 5 Cent
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 146 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Währungsrecht - Auf- bzw. Abrunden der Gesamtbeträge im Einzelhandel auf volle 5 Cent

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass es dem Einzelhandel möglich sei, Gesamtbeträge (Kassenzettel) auf ein Vielfaches von 5 auf- bzw. abzurunden. Bei Gesamtbeträgen, welche auf 1,2,6 und 7 enden, wird abgerundet. Bei Gesamtbeträgen, welche auf 3,4,8 und 9 enden, wird aufgerundet. Bei Kartenzahlung wird nicht auf- bzw. abgerundet. Geschäfte, welche nach dieser Regelung arbeiten, müssen durch ein spezielles Piktogramm im Eingangsbereich oder an der Kasse gekennzeichnet sein.

Begründung:

Durch diese Maßnahme wird es ermöglicht, weitgehend auf 1 und 2 Cent Münzen zu verzichten. Die Bundesrepublik müsste daher weniger dieser Münzen prägen lassen, was zu Einsparungen führen wird, da diese Werte, laut dem ehem. EU-Währungskommissar Olli Rehn, in der Produktion teurer sind, als deren Wert. Weiterhin müssten sich Ladenbetreiber nicht mehr so viel Wechselgeld holen und der Kunde hat weniger Kleingeld, welches er eigentlich nicht wirklich benötigt. Die 1 und 2 Cent Münzen bleiben weiterhin gesetzliches Zahlungsmittel, was das ganze Verfahren deutlich vereinfachen würde. Ein ganz ähnliches Verfahren ist am 1. Oktober 2014 in Belgien in Kraft getreten. Auch die Niederlande arbeiten mit einem Auf- bzw. Abrundungssystem. Finnland hat diese Münzen erst gar nicht eingeführt. Zudem werden durch die Umsetzung dieser Petition psychologisch wirkende Schwellenpreise eingedämmt.

10.12.2014 (aktiv bis 17.02.2015)


Neuigkeiten

Pet 2-18-08-6010-015493 Währungsrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 17.12.2015 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen