Neue Vereine in Waldems erhalten keine Gemeinnützigkeit vom Finanzamt. Begründung unter Anderem: Es werden Einnahmen aus Veranstaltungen und Vermietungen erzielt. Als Beispiel dient hier der neu gegründete Verein "Initiative Grillanlage Katzenbach", sowie den "Kerbeverein Bermbach"...

Nach § 52 Abs. 2 AO sind u. a. folgende Ziele als gemeinnützig anzuerkennen:

die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege die Förderung des traditionellen Brauchtums (einschließlich des Karnevals, der Fastnacht und des Faschings)

Die CDU Rheingau-Taunus schreibt auf Ihrer Homepage zum Beispiel: Das Ehrenamt als Herz unserer aktiven Bürgergesellschaft gilt es nachhaltig zu fördern.

In den beiden oben benannten Vereinen sind zahlreiche Bürger ehrenamtlich damit beschäftigt, genau die o.g. Ziele, die als gemeinnützig anzuerkennen sind, mit Ihrer Arbeit zu erreichen. In beiden Fällen stehen Firmen und Sponsoren bereit diese Arbeit auch finanziell zu unterstützen. Der einzige Hinderungsgrund ist zur Zeit, dass die Vereine nicht im Stande sind, Spendenbescheinigungen auszustellen. Diese Spenden sind jedoch auf Dauer zwingend notwendig, um auch künftig für diese Ziele zu arbeiten. Es kann ja wohl nicht sein, dass der Kreis von den vielen Ehrenamtlichen verlangt, dass sie privat für die entstehenden Kosten aufkommen, wenn eine Finanzierung über Spender möglich wäre.

Wir fordern das Finanzamt Bad Schwalbach DRINGEND dazu auf, die ehrenamtliche Arbeit in den Waldemser Vereinen nicht länger zu blockieren und die Gemeinnützigkeit anzuerkennen. Nur so kann man das Ehrenamt auch nachhaltig fördern und die Ehrenamtlichen bei Ihrer vorbildhaften Arbeit unterstützen.

Begründung

Es gilt das Ehrenamt in unserer Gemeinde weiter zu stärken. Jeder der selber in einem Verein tätig ist, weiss wieviel Arbeit dahinter steckt und jeder der in Waldems wohnt, oder die Einrichtungen, Feste und Vereine in Waldems besucht, sollte hier unterschreiben. Wir profitieren ALLE von der Arbeit die Ehrenamtliche in unserer Gesellschaft auf die Beine stellen. Firmen die diese Arbeit finanziell unterstützen können und wollen, sollten hierzu ermutigt werden. Da ist das Ausstellen einer Spendenbescheinigung unerlässlich…!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Andreas Warnck aus Waldems
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Zunächst einmal vielen Dank für die bisherige Unterstützung meiner Online-Petition. Wir konnten bisher 90 Unterschriften sammeln und liegen nach dem ersten Wochenende damit bei 18% von geplanten 500 Unterschriften. Das ist schon ein tolles Ergebnis, aber unser Ziel ist noch nicht erreicht.

    Am kommenden Wochenende findet das Jubiläum 40 Jahre Katzenbach statt und ich fände es super wenn wir bis dahin noch ein paar Unterschriften sammeln könnten. Hierzu meine Bitte… Ich wäre ausgesprochen dankbar, wenn die Aktion noch sehr oft geteilt wird, sei es per E-Mail an Familie, Freunde und Bekannte oder via Facebook, Twitter, etc.! Erzählt es weiter, damit wäre uns allen sehr geholfen. VIELEN DANK!!!

    Natürlich geht die Aktion auch danach weiter. Insgesamt haben wir 60 Tage Zeit die 500 Unterschriften zu sammeln. An diversen Veranstaltungen werde ich Unterschriftslisten auslegen, damit mach auch dort unterschreiben kann. Wer noch eine Idee hat, kann sich selbstverständlich gerne mit mir in Verbindung setzen. Auch für evtl. Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

    Ich wünsche allen ein schöne Woche und nochmals vielen herzlichen Dank!!!

Pro

Das Amtsgericht München (Beschluss vom 17.01.2017, Az. VR 304) hat entschieden, dass der ADAC auch in Zukunft weiterhin als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister eingetragen bleibt. Das Gericht geht davon aus, dass der ADAC e.V. keine wirtschaftlichen Handlungen betreibt, die einer Registereintragung entgegen stehen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.