Die viertelstündige Reportage hier und heute muss erhalten bleiben. Sie läuft im WDR Fernsehen werktags von 18:05 bis 18:20. Diese traditionsreiche Reportage ist ein Flaggschiff im WDR Fernsehen. Fast jeder in NRW kennt die viertelstündige Reportage. Regionaler Bezug, nah dran an den emotionalen Geschichten der Menschen und ihren alltäglichen Herausforderungen. Wenn es diese viertelstündigen Reportagen nicht mehr gibt, verschwindet wieder ein Stück Qualitätsfernsehen. Die Forderung an die Programmleitung des WDR in Köln: Überdenken Sie die vollständige Abschaffung der viertelstündigen Reportage zum Jahresende. Gehen sie mit diesem traditionsreichen Reportageformat sensibel um. Denken Sie über neue Inhalte und einen besseren Sendeplatz nach, um wieder gute Quoten und ein jüngeres Zielpublikum zu erreichen. Die radikale Abschaffung der "Viertelstünder" ist eine falsche Entscheidung!

Begründung

Bitte unterstützt die Forderung, hier und heute mit seinen werktäglichen Reportagen am Leben zu halten. Die Sendung ist in NRW einzigartig. Es würde eine große Lücke in der regionalen Sendelandschaft entstehen. Überlasst es nicht den oberen WDR Etagen, einfach über unsere Köpfe hinweg zu entscheiden. Es geht auch um die Jobs der Mitarbeiter. Rund 30 freie Autoren verlieren ihren Arbeitsplatz. Existenzen sind bedroht. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Hallo liebe Mitstreiter,
    die Petition - Hier und Heute muss auf Sendung bleiben - , hat immerhin 940 Unterstützer mobilisiert. Vielen Dank! Wir wissen alle, dass dieser Kampf um die Viertelstunde nur mit einem kleinen Funken Hoffnung verbunden ist. Dennoch ist es ein gutes Gefühl, mit euch diesen Kampf aufzunehmen. Ich schicke die Petition mit den vielen guten Kommentaren jetzt an den Rundfunkrat, den Programmausschuss(der wird ja am 12.8 tagen) und an die Programmdirektion.
    Und dann sehen wir weiter....
    Alles Gute für euch!
    Stefan Weiße

Pro

Der WDR wird immer beliebiger, jetzt noch diese traditionsreiche Sendung abzuschaffen passt leider in diese unselige Entwicklung. Auf diesem Weg wird alles auf dem Altar des Jugendwahns geopfert - obwohl ich sehr stark bezweifele, ob die anvisierte Personengruppe ihre Zeit mit Fernsehen verbringt. Und die Stammseher sind ja wohl ohnehin nicht mehr wichtig!

Contra

Schafft den ganzen WDR ab! GEZ Schlamperei.