Sports

Weg mit den Reitverbotsschildern auf den Halden !

Petition is directed to
Oberbürgermeisterin Karin Welge
320 Supporters 108 in Gelsenkirchen
Collection finished
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Submission on the 30 Aug 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern den sofortigen Abbau der Reitverbotsschilder!

Laut § 58 LNatSchG NRW ist das Reiten in freier Landschaft erlaubt. Trotzdem wurden auf der Halde Zollverein 4/ 1 Reitverbotsschilder aufgestellt.

Reason

Der Reitsport in Gelsenkirchen hat eine lange Tradition. Natürlich hat der Bau der Trabrennbahn an der Halde Zollverein 4/11 viel dazu beigetragen. Schon 1912 ließ Ernst Niehausen hier die ersten Pferdestallungen errichten. Damals gehörte das Gelände noch zum Landkreis Essen. Durch den Bau der Trabrennbahn entwickelte sich eine tiefe Liebe der beiden Städte zum Pferdesport. Rundherum siedelten sich immer mehr kleinere und größere Reiterhöfe an. Und auch viele private Leute halten sich ihre Pferde im Hinterhof. Das ist bis heute so!

Doch nun ist diese Liebe zum Pferd durch Reitverbot Schilder getrübt .

In Gelsenkirchen und auch im Essener Norden gibt es kein Reitwegenetz. Damit wir Reiter nicht auf die Hauptverkehrsstraßen ausweichen müssen benutzen wir, genau wie andere Erholungsuchende, die anliegenden Halden. Doch dort und gerade auf der Halde Zollverein 4/11 wurden nun überall rundherum Reitverbot Schilder aufgestellt. Selbst auf der dort in den 90er errichteten Reittrainingsstrecke. Nun haben viele keine Reitmöglichkeit mehr zum Ausreiten oder kommen nicht mal mehr von ihrem Hof. Das darf nicht sein! Bitte helfen sie uns mit ihrer Unterschrift das zu ändern.

Thank you for your support, Manuela Makowski from Essen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now