Region: Würzburg
Traffic & transportation

Weiterhin kostenloses Parken auf der Talavera Würzburg

Petition is directed to
Landrat Thomas Eberth und Oberbürgermeister Christian Schuchart
10.173 Supporters 4.478 in Würzburg
Collection finished
  1. Launched January 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

12€ Tageshöchstsatz für das Parken auf der Talavera. Das ist Plan des Würzburger Stadtrats ab diesem Jahr.

Klimaschutz in aller Ehren, aber doch nicht auf Biegen und Brechen!

Daher fordern wir, die Bürger von Stadt und Landkreis Würzburg sowie die vielen Touristen und Bummler, die Talavera auch weiterhin kostenlos als Park&Ride (P+R) Parkplatz anzubieten.

Bürger, die IHK und selbst die Polizei fordern eine kostenlose Parkmöglichkeit (abgesehen vom Dalle-Parkplatz am anderen Ende der Stadt)!!

Lasst die Talavera kostenlos und schiebt den Verkehr aus der Stadt durch weitere kostenlose große Parkplätze, diese kann man mit Schranken versehen und auch dann ein kostenloses ÖPNV Ticket verteilen. Ein Beispiel für den Erfolg dessen ist die Stadt Bamberg. Hier gibt es an allen Ecken der Stadt kostenlose Parkplätze (teilw. 50ct am Tag) und ein Öffis-Ticket gratis. Das Angebot wird dankend angenommen und scheint auch finanziell machbar zu sein, da sie diese Pläne seit Jahren weiter ausbauen und verwirklichen.

Reason

Liebe Stadt macht euch bitte noch einmal Gedanken, ob die Innenstadt wirklich aussterben soll und auch viele Arbeitsplätze ins Wackeln geraten, da sich die Arbeitnehmer keine monatliche "Miete" von 240€ (auf 20 Arbeitstage gerechnet) für einen Parkplatz leisten kann. Da bringt das kostenlose ÖPNV- Ticket auch nichts!

Thank you for your support, Franziska Joßberger from Güntersleben
Question to the initiator

News

  • Hallo liebe Würzburger,

    wir brauchen Ihre Hilfe!
    Die Petition ist inzwischen nicht mehr wirkungsvoll, da der Stadtrat bereits die Kosten beschlossen hat.
    Daher läuft nun eine Unterschriftenaktion für ein Bürgerbegehren.
    SIE als WÜRZBURGER*IN sind nun gefragt, denn nur Sie dürfen unterschreiben.
    Viele Läden haben inzwischen Listen ausliegen. Gehen Sie bitte kurz vorbei und setzen auch Ihren Namen darunter. Wir sind aif Sie angewiesen.

    Hier können in der Innenstadt nur Würzburger Bürger unterschreiben:

    „NEU“ Bianca´s Kiosk, Ludwigs. 1b

    „NEU“ Ristorante IL Tramonto Rottenbauer (Sportheim)

    „NEU“ Postfiliale Rottenbauer in der Arche

    „NEU“ Lotto Drechsler Augustiner Str. 4

    „NEU“ Blumen & Floristik Carmen Weißmann, Werner-von-Siemens-Str. 53

    „NEU“... further

  • Hallo, vielen lieben Dank an euch alle die bereits unterschrieben haben. Der Stadtrat hat sich inzwischen dazu entschieden VORERST die Gebühr von 50ct auf 30ct zu senken. Diese Kosten von 9€ Tagessatz sind inzwischen beschlossen.
    Da ich selbst leider kein Bürger der Stadt bin und so auch nichts gegen deren Entscheidung tun kann, bleibt mir nur eine Bitte an die Bürger der Stadt: Unterschreibt nun den Antrag zum Bürgerbegehren und anschließend auch (sollte es soweit kommen) das Bürgerbegehren selbst.
    Listen liegen in diversen verschiedenen Läden aus. Leider kann ich hier nicht alle anhängen, daher klickt doch bei charivari bitte auf die entsprechende Seite und schaut bei den Läden eures Vertrauens vorbei.

    Wir schaffen das und denkt immer daran:... further

Das Fordern von Geld für das Parken auf der Talavera ist blinder Aktionismus. Generell ist es i. O., aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Es macht erst Sinn, wenn das Verkehrsnetz (besonders Straßenbahn, Busse im Großraum Wü sind oft zu unpünktlich/unzuverlässig für Pendler) vernünftig erweitert ist und die Leute auswärts parken und trotzdem gut in die Stadt kommen. So ist es eher "bitte keine Geringverdiener (tm) in der Innenstadt" unter dem Deckmantel von Klimaschutz. Wie wäre es stattdessen die Parkplätze hinterm Dom einzustampfen und das Motel One ohne Tiefgarage?

Ich verstehe nicht, woher der Anspruch auf kostenfreie Parkplätze kommt. Platz kostet Geld - zentral mehr als außerhalb. Deshalb sind die Einkaufszentren auf dem Land auch gut mit Parkplätzen ausgestattet - und in der Stadt eben nicht. Bezahlt wird die Talavera in jedem Fall - die Frage ist, ob von den Bürgern der Stadt alleine über den städtischen Haushalt (wie derzeit) oder - zumindest teilweise - von den Nutzern.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now