Problemstellung: seitens der Politik wird," ohne " Einbindung der eigentlich betroffenen Pflegebedürftigen und deren Angehörigen sowie" ohne " Mitwirkung der Mitarbeiter der Pflegeberufe ein weiteres Bürokratiemonster " Pflegekammer Bayern " geschaffen. Die Finanzierung dieses " Bürokratiemonsters" soll / wird durch " Zwangsbeiträge " über die Zwangsmitgliedschaften der Mitglieder der Pflegeberufe finanziert. Auch die Gewerkschaft Verdi widersetzt sich vehement den Plänen bayerischer Politiker. Im übrigen auch der Bundesverband freier Kammern e.V. ( www.bffk.de ) Die Pflege ist eine "gesamtgesellschaftliche" Herausforderung+ Aufgabe, jedoch " kein Spielfeld" für politische Profilierungssucht. Die Leistungserbringer sind NICHT legitimiert über eine Pflegekammer, dem verlängerten Arm der Politik, die zu Pflegenden, ihre Angehörigen sowie die Pflegeberufe zu " entmündigen " Es darf NICHT sein dass die Mitarbeiter der Pflegeberufe von den dürftigen Einkommen auch noch durch" Zwangsbeiträge" dieses Bürokratiemonster zwangsweise finanzieren ! Das Gebot der Stunde muss sein die Rechte der Pflegebedürftigen , die Rechte der Angehörigen, sowie das Recht der Mitarbeiter der Pflegeberufe auf eine angemessene Bezahlung zu stärken... Es sollte eine Verfassungsklage ins Auge gefasst werden....

Begründung

im eigenen Interesse ist es unerlässlich dass Pflegebedürftige , ihre Angehörigen, die Mitarbeiter der Pflegeberufe sich der Gründung des " Bürokratiemonsters " Pflegekammer vehement widersetzen. Dieser Widerstand kann eventuell noch die" Entmündigung " der Pflegebedürftigen , ihrer Angehörigen, sowie Mitarbeiter der Pflegeberufe vor massiven finanziellen Belastungen ( Zwangsbeiträgen ) bewahren.... Die Pflege muss eine " gesamtgesellschaftliche Aufgabe " bleiben, und " nicht " vermeintlich elitären verwissenschaftlichen Zirkeln anheimfallen... Widerstand heißt die Devise solange noch Zeit ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hans Christoph aus Geslau
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

die Petition entspricht im Kern auch den Forderungen der Gewerkschaft Verdi sowie des Pflege-Selbsthilfeverbandes e.V. Homepage www.pflege-shv.de

Contra

Noch kein CONTRA Argument.