Unser Stadtteil Dresden-Pieschen soll lebenswerter und sicherer werden! Um das zu erreichen, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine stark befahrene Straße, die sich quer durch Pieschen zieht, für Fußgänger und damit für Menschen, die hier leben und arbeiten, sicherer zu machen. Ein Fußgängerüberweg im Bereich des S-Bahnhofs Dresden-Pieschen soll ein sicheres Überqueren der Fahrbahn ermöglichen.

Begründung

Täglich benutzen weit über eintausend Menschen den Knotenpunkt Bahnhof Dresden-Pieschen. Sie steigen aus den Bussen der Linien 64/76 oder aus der S-Bahn und möchten die nahegelegenen Schulen, Kita's und Büros sowie Wohnhäuser erreichen bzw. in ein anderes Verkehrsmittel umsteigen. Die Überquerung der Straße in diesem Zusammenhang ist insbesondere - aber nicht nur - für Kinder, Mütter mit Kinderwagen oder ältere Menschen ein Risiko! Gründe hierfür sind der kaum einsehbare Straßenverlauf, das hohe Verkehrsaufkommen zu den Stoßzeiten in den Früh- und Nachmittagsstunden sowie die ortsübliche Verkehrsgeschwindigkeit von 50 km/h. Die nächsten Fußgängerüberwege findet man erst am Trachenberger Platz (350 m) sowie an der Ecke Wurzener Straße/Rehefelder Straße (450 m). Mit sehr geringem Aufwand kann im Bereich Leisniger Platz 7a ein Fußgängerüberweg installiert werden, der die Sicherheit vieler Menschen verbessern könnte.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Andreas Dude aus Dresden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Zitat aus Website von SPD-Politiker Stefan Engel:

    "Fußgängerquerung Haltepunkt Pieschen lässt auf sich warten

    Schon vor einiger Zeit hatten Anwohnerinnen und Anwohner eine Petition zur Schaffung einer Fußgängerquerung auf der Höhe des Haltepunkts Pieschen gestartet. Hier ist die Verkehrssituation aufgrund von Umsteigern zum Bus und des recht dichten Autoverkehrs wirklich relativ unübersichtlich. Zeitweise bestand die geforderte Querung ja auch schon in Form von Baustellenampeln, die nun aber wieder abgebaut wurden.

    Nun gab es seitens der Verwaltung eine Antwort. Grundsätzlich kann man sich eine solche Querung schon vorstellen, aber im Moment scheitert diese an "fehlenden Planungskapazitäten". Da der Standort kein Unfallschwerpunkt sei, ergebe sich auch keine höhere Priorität. So richtig zufriedenstellend sind diese Aussagen nicht, sodass uns das Thema wohl auch bei der nächsten Sitzung beschäftigen wird. Ich werde an dem Thema auch weiter dranbleiben."

    Des weiteren ist ein kleiner Zeitungsartikel in der Sächsischen Zeitung (siehe Anhang) mit selbigem Inhalt erschienen.

    Wir bleiben dran!

Pro

Ein Fußgängerüberweg war während der gesamten Baumaßnahmen für den Bahnhof Dresden-Pieschen mit einer Lichtsignalanlage eingerichtet worden. Der hat wirklich geholfen!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.