Die Stadtwerke Hamm haben mit politischer Rückendeckung der schwarz-roten Stadtregierung eine massive Kürzung der Öffnungszeiten des Hallenbades ,,Lagune" in Herringen vorgenommen. Der öffentliche Badebetrieb wurde zum 17. Mai 2016 werkstags mit Ausnahme des Freitag ab 13:30 Uhr eingestellt.

Die Hammer Bürgerin Frau Bullert und die Wählergruppe Pro Hamm unter Leitung von Dr. Cevdet Gürle protestieren auf Schärfste gegen die Kurzungsorgie und fordern die Stadtwerke auf an den Werkstagen ein Schwimmen nachmittags über 13:30 Uhr hinaus zu ermöglichen.

Begründung

Die Hammer Bürgerin Frau Bullert und die Wählergruppe Pro Hamm unter Leitung von Dr. Cevdet Gürle protestieren auf Schärfste gegen die Kürzungsorgie und fordern die Stadtwerke auf an den Werkstagen ein Schwimmen nachmittags über 13:30 Uhr hinaus zu ermöglichen.

Die massive Kürzung der Öffnungszeiten ist nicht vertretbar. Die Kürzung trifft insbesondere ältere Menschen, Berufstätige oder Familien, die sich bewusst für das ortsnahe Hallenbad entscheiden. Das sind häufig Gruppen, die nur eingeschränkt mobil sind. Das Hallenbad wird insbesondere von Bürgerinnen und Bürgern aus den Stadtbezirken Herringen, Pelkum und dem Hammer Westen besucht. Es kann nicht sein, dass die Stadtwerke beziehungsweise die CDU/SPD-Stadtregierung mit Verweis auf wirtschaftliche Aspekte die Lebensqualität in den oben genannten Bezirken stark einschränkt.

Das dürfen wir uns von der "Politik" nicht gefallen lassen. Deswegen bitten wir Sie, sagen Sie mit Ihrer "Unterschrift" Nein gegen die Kürzung der Öffnungszeiten und Ja für mehr Aufendhaltsqualität in Hamm.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Wählergruppe Pro Hamm aus Hamm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.