openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir versenken keine Millionen und fordern volle Transparenz beim Bauprojekt Paracelsusbad! Wir versenken keine Millionen und fordern volle Transparenz beim Bauprojekt Paracelsusbad!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bau-Stadträtin Dr. Barbara Unterkofler
  • Region: Österreich, Salzburg
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 17 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Wir versenken keine Millionen und fordern volle Transparenz beim Bauprojekt Paracelsusbad!

-

An Bau-Stadträtin Dr. Barbara Unterkofler: Ich unterstütze Ihre Forderungen, beim Paracelsusbad in der Stadt Salzburg erstens volle Transparenz und Offenheit walten zu lassen, das heißt uns Bürger_innen über die Wahrheit der Kostenschätzungen zu informieren und uns zweitens - in welcher Form auch immer - in die Entscheidung einzubeziehen.

Begründung:

NEOS hat Mut und zeigt auf - Kostenexplosion beim geplanten Hallenbad!

Gekränkte Salzburger Alt-Stadtpolitiker stehen weiter für Intransparenz, Vertuschung und Verschwendung von Steuergeld.

Stadträtin Barbara Unterkofler stellt das Hallenbad-Projekt aufgrund der unüberschaubaren Kosten und des ungünstigen Standorts in Frage und legt die echten, bisher von den Altparteien geheim gehaltenen Zahlen auf den Tisch. Sie fordert eine breite und offene Diskussion, in der auch ein Ausstieg aus dem derzeit geplanten Projekt möglich wäre. Daher will ihr Bürgermeister Dr. Schaden kurzerhand die Verantwortung über das Bad entziehen.

Im Parteienübereinkommen sind bis zu 55 Mio. EUR akkordiert, aber Experten erwarten bereits 75 Mio. EUR Errichtungskosten. BM Heinz Schaden hält diese Zahlen vor der Öffentlichkeit zurück und will das Projekt durchziehen.

Das können, wollen und werden wir nicht verantworten!

Bau-Stadträtin Barbara Unterkofler wird diesen Betrug an den Salzburgern nicht mittragen, sondern die Bürger über die Wahrheit informieren und in die Entscheidung einbeziehen. Wir stehen für volle Transparenz und Offenheit beim Bau des neuen Hallenbads. Wir Bürger haben ein Anrecht auf die Wahrheit über die zu erwartenden Kosten, sowie eine Anrecht auf Einbeziehung in die Entscheidung eines Bauprojekts dieser Dimension.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

5020, Österreich, 20.10.2014 (aktiv bis 19.12.2014)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail