Education

Worauf warten? Mehr Qualität und Beitragsfreiheit – JETZT!

Petition is directed to
Landtag Brandenburg
16.209 Supporters 14.939 in Brandenburg
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Nach weit über 25 Jahren und jeder Menge Änderungen und Anpassungen ist das Brandenburgische Kita-Gesetz nicht mehr als ein Flickenteppich. Es ist nichts Halbes, nichts Ganzes und mittlerweile weder im Sinne der Kinder noch der Eltern oder der ErzieherInnen und Kita-Träger. Die Rufe nach einer grundsätzlichen Novellierung des Gesetzes zur Vermeidung zukünftiger Konflikte und zur Verbesserung der Qualität der Kindertagesbetreuung werden immer lauter.

Deshalb fordern wir die im September 2019 neu gewählten Landtagsabgeordneten und die Landesregierung dazu auf, endlich zu handeln und das Kita-Gesetz bis Ende 2019 grundlegend zu reformieren!

Mit der Reform sind zudem folgende konkreten Forderungen zu realisieren:

Die Umsetzung einer landesweiten Beitragsfreiheit mit gleichzeitiger Qualitätsentwicklung für die Kindertagesbetreuung – egal, ob für Krippe, Kita, Hort oder Tagespflege!

Die landesweite Einführung eines „Bildungsschlüssels", der die Finanzierung des Personals für die langen Betreuungszeiten über 8 Stunden sichert und dabei auch die Ausfallzeiten sowie die Vor- und Nachbereitungszeiten der ErzieherInnen berücksichtigt!

Erweiterung von Qualität und Kapazitäten der Ausbildungs- & Studienplätze sowie Schaffung von Möglichkeiten der Ausbildungsvergütung, um dem Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung aktiv entgegen zu wirken!

Die Kita-Finanzierung ist zukünftig so klar und eindeutig gesetzlich zu regeln, dass die Auslegung nicht mehr den Kommunen, Trägern und Gerichten überlassen bleibt. Es muss für alle Beteiligten klar sein, wer welche Kosten in welcher Höhe trägt!

Eine landesgesetzliche Regelung zur Schaffung wohnortnaher Kindertagesbetreuung durch verbindliche und einheitliche Regelungen zur verpflichtenden Beachtung der Wohnortnähe bei der Vergabe von Betreuungsplätzen durch Träger und Kommunen!

Ihr seid Eltern? Großeltern? Tanten, Onkel, PatInnen? ErzieherInnen, Tagesmütter, Tagesväter? Kita-LeiterInnen? TrägervertreterInnen? Interessiert an einer fairen, sozialen & zukunftsorientierten Gestaltung des Kita-Gesetzes in Brandenburg? Dann unterschreibt unsere Petition „Worauf warten? Mehr Qualität und Beitragsfreiheit – JETZT!". Wir brauchen euch! Für unsere Kinder. Für unsere Zukunft.

News

Das Geld kann in den Familien anderwertig verwendet werden, für z.B. Sportvereine, Musik oder Tanzschulen o.ä.! Eventuell können es sich mehr Eltern leisten Arbeitszeiten zu kürzen sodass Kinder nicht unbedingt 10h am Tag betreut werden müssen. Qualitätssicherung... schlimm, das soetwas dikutiert werden muss wir reden von unschuldigen und hilflosen kleinen KIndern!

Unteren und mittlere Einkommen sollten mit beitragsfreien Kitas und Vorschulen unbdedingt entlastet werden, weil gerade diese Zeit in der frühkindlichen Bildung und Weiterentwicklung eine große Rolle spielt. Mehr Qualität UND Beitragsfreiheit gleichzeitig ist aber von der Gesellschaft und dem Staat m.E. nicht zu leisten. Wer entsprechend verdient, kann der Solidargemeinschaft und damit den Kitas Gutes tun, um Ausstattung, Ausbildung, Bezahlung und Mitarbeiterschlüssel auf ein erforderliches Niveau zu heben.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now