Region: Germany
Culture

Zeitgemäßer Name für den "Bibliothekar"tag

Petition is directed to
Bib / Vdb / Bid
1.911 Supporters
Collection finished
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der 109. Bibliothekartag wurde von Bibliotheksmenschen mit den unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen besucht. Unser Berufsfeld besteht, entgegen des Titels der Veranstaltung, nicht nur aus Bibliothekaren. Im Jahr 2021 diese große Konferenz weiterhin "Bibliothekar"tag zu nennen, ist daher nicht mehr zeitgemäß.

Mit den Vorschlägen Bibliothekstag, Bibtag und der Idee einer namentlichen Zusammenführung mit dem Bibliothekskongress gibt es bereits passende Alternativen. Wir fordern daher einen zeitgemäßen und inklusiven Namen für den "Bibliothekar"tag.

Reason

Die Bezeichnung "Bibliothekar"tag bildet einen Kontrast zur Aktualität und Vielfalt der Themen, für die diese Veranstaltung mittlerweile steht. Tradition sollte im Jahr 2021 nicht mehr als ausreichender Grund gelten, das generische Maskulinum beizubehalten. Unsere Welt war schon immer diverser. Während wir also auf der Konferenz gemeinsam fachliche Vorträge zu Diversität halten und hören, verweigern wir uns bisher einer inklusiveren Bezeichnung unserer größten Konferenz.

Der Austausch auf dieser Konferenz hat darüber hinaus eine große fachliche und personelle Bandbreite erreicht. Unterschiedlichste Menschen aus Bibliotheken, pädagogischen Bereichen und vielen anderen Fachrichtungen finden sich jedes Jahr zusammen, um über aktuelle Entwicklungen in bibliothekarischen Einrichtungen zu sprechen und Projekte vorzustellen. Dabei treffen sich Menschen mit unterschiedlichsten Abschlüssen, Berufswegen und Aufgaben, eben alle, die in Bibliotheken und allen angrenzenden Bereichen arbeiten oder arbeiten wollen.

Wir sind mit Bibliotheken bereits weit gekommen. 

Wir sind und können Vielfalt.

Lasst es uns gemeinsam beweisen!

Erstunterzeichnende:

Nik Baumann

Daniel Brenn

Juliane Brosowsky

Yvonne Fischer

Benjamin Flämig

Claudia Frick

Tobias Heger-Mühlen

Lambert Heller

Sophie Heller

Jan Jäger

Peter Jobmann

Alexandra Jobmann

Lukas Lerche

Divya Patel

Sabrina Ramünke

Michael Schaarwächter

Florian Strauß

Dominic Wilhelms

Philipp Zeuner

Disclaimer: Unser Wunsch nach einer Namensänderung spiegelt unsere persönliche Meinung wider und nicht die der Institutionen und Einrichtungen, an denen wir arbeiten oder lernen

Thank you for your support, Nik Baumann from Guunzenhausen
Question to the initiator

News

  • Wir haben es fast geschafft, noch siebzehn Tage, also bis zum 22.09.2021 kann die Petition unterschrieben werden. Bis jetzt sind wir mehr als zufrieden mit der Resonanz und dem Feedback, das wir bekommen haben. Über 1785 Personen haben sich mit ihrer Unterschrift für unser gemeinsames Anliegen ausgesprochen.

    Inzwischen hat die Petition auch offiziell Unterstützung durch den BIB (t1p.de/1czd), sowie die TIB und die ZB MED (t1p.de/4r13) erhalten, worüber wir uns sehr freuen.

    Auch in der BuB wurde ein Artikel zur Petition veröffentlicht, nachzulesen in der Ausgabe Ausgabe 08-09/2021. Ein längerer ergänzender Beitrag, der nach Abschluss der Petition in der BuB erscheinen wird, befindet sich derzeit von uns in Vorbereitung.

  • Zwei Wochen läuft unsere Petition mittlerweile und mit 1500 Unterschriften wurde bereits fast ein Drittel unseres Ziels von 5.000 Unterschriften erreicht. Vielen Dank an alle, die bis jetzt unterzeichnet haben!

    Zu einer der häufigsten Fragen gibt es eine einfache Antwort: Warum überhaupt 5.000 Unterschriften? Ganz einfach, dabei handelt es sich um die Besuchszahlen eines gut besuchten "Bibliothekartags".

    Die regen Diskussionen auf Twitter und in Inetbib, sowie die vom VDB eröffnete Kommentarseite (t1p.de/k8d0), die auch eine Debatte im Verband in Aussicht stellt ( t1p.de/d8jz) , haben wir interessiert verfolgt. Manchmal haben wir dabei gelacht und manchmal wollten wir auch einfach nur schreien, die meisten haben uns aber positiv... further

Seit nun drei Tagen läuft diese Petition. Es haben nun bald 1.000 Menschen unterzeichnet und dabei zahlreiche Kommentare abgegeben, bei denen es bisher folgende Namensvorschläge gab: - Bibliothekar*innentag - Bibliothekstag - Deutsche Konferenz der Bibliotheken - Tagungswoche der deutschen Bibliotheken - Bibliothekskongress - Bib.tag - Weiterbildungskongress für Bibliotheken - Fachtagung für Bibliotheken - Fachkongress für Bibliotheken - #Bibtag - Bibliothekskonferenz Hierbei wurde bisher der Begriff >Bibliothekskongress< am meisten vorgeschlagen.

Wichtig ist, dass Bibliotheksleitungen wirklich alle Beschäftigten an diesem Kongress teilnehmen lassen und Beiträge aller ihrr Beschäftigten auf dem Kongress unterstützen, anstatt imme rnur selbst hinzufahren und aufzutreten. Es könnte auch eine 80% Frauenqoute bei den Referaten eingeführt werden, um die Wirklichkeit im Berufsalltag abzubilden. Außerdem sollte vBIB jedes Jahr stattfinden und der Bibliothekskongress alle zwei Jahre, aber auch mit streaming und gathertown.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international