Der Petent fordert, eine in der Türkei erworbene Fahrerlaubnis auf ihre Gültigkeit in Deutschland zu prüfen und eine prüfungsfreie Umschreibung zu ermöglichen

Begründung

Für Besucher der Bundesrepublik gilt, dass Inhaber einer türkischen Fahrerlaubnis für den Zeitraum ihres begrenzten Aufenthaltes im Umfang ihrer Berechtigung im Inland Kraftfahrzeuge führen dürfen, wenn sie keinen ordentlichen Wohnsitz im Sinne des § 7 der Fahrerlaubnis-Verordnung haben. Die Republik der Türkei hat das Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr am 22. Januar 2013 unterschrieben und hat die Gesetze/Ordnungen über Verkehrsregelungen und Bildung zum Erwerb der Fahrerlaubnisse an o. g. Übereinkommen und EU-Normen angepasst. Durch diese Veränderungen haben viele EU-Länder wie Spanien, Italien, Frankreich usw. die Fahrerlaubnisse, die in der Türkei ausgestellt sind, anerkannt. Diese Länder lassen die Inhaber türkischer Fahrerlaubnisse ohne theoretische- und praktische Prüfungen umschreiben. Als ein EU-Mitglied sollte auch die in der Türkei ausgestellten Fahrerlaubnisse anerkennen und prüfungsfrei umschreiben lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.