• Von: Nele Schimmelpfennig mehr
  • An: Petitionsauschuß des Landtags NRW
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Sport mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 5.737 Unterstützer
    4.186 in Nordrhein-Westfalen
    Sammlung abgeschlossen

Zusammen gegen das Hundeverbot beim Reiten (NRW)

-

Wie ihr den Bild entnehmen könnt, hat der Landtag von NRW einen neuen Gesetztesentwurf zum Naturschutzgesetz erstellt, dieser soll das Naturschutzgesetz vom 1.3.2010 "modifizieren". Was für uns Reiter heißt, dass wir zukünftig unsere Reitbegleithunde nicht mehr nutzen können, da sie laut Gesetztesebtwurf nicht mehr mitgeführt werden dürfen. Des Weiteren ist auch das Führen von Pferden auf verbotenen wegen nicht mehr gestatten, wenn dieses Gesetz in Kraft treten sollte. Das bedeutet für die Reiter, die kein gut ausgeprägtes Reitnetzt haben, noch mehr Einschränkungen.

Begründung:

Zusammen schaffen wir das!
Unterschreibt unsere Petition, wenn ihr auch zukünftig mit euren Hunden durch die Natur streifen wollt. Auch wenn ihr nicht aus NRW kommt, kann es sein wenn ein Land damit Erfolg hat, ist es möglich das andere Bundesländer diesen Entwurf auch übernehmen könnten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dortmund, 29.03.2016 (aktiv bis 28.05.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Lobbyhörige Braunkohle-Befürworter entdecken die Gefahren von Hund und Pferd für die Umwelt. Wo ist der Unterschied, ob man seinen Hund vom Boden oder vom Pferd nicht unter Kontrolle hat? Wozu wird die Reitwegeabgabe bezahlt? In unserem Waldgebiet sind ...

PRO: Hunde sind die ältesten Freunde der Menschheit. Bei objektiver Betrachtung aller Naturschutzbelange muss es sicher auch einige Regeln und Einschränkungen für Hundehalter geben - die es bereits gibt! Aber was ist der Sinn eines generellen Führverbot eines ...

CONTRA: Ich bin Reiter und Hundehalter und habe keine Einwände gegen solch ein Gesetz. Leider wird 3s durch das unfassbare Verhalten von nicht wenigen Reitern mit Hund, die sich zum fremdschämen verhalten nötig. Und die vernünftigen müssen leiden.

CONTRA: Wenn die Petentin pferdische samt hündische Begleiter beim "Herumstreifen" so gut beherrscht wie die Rechtschreibung, dann sollte das Gesetz doch ziemlich schnell verabschiedet werden, bevor noch schlimmerer Flurschaden droht

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink