Gemeinderat Gerlingen Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich enthalte mich   2 9,1%
Keine Stellungnahme   7 31,8%
Unbeantwortet   12 54,5%
Nicht angefragt, keine E-Mail Adresse verfügbar   1 4,5%

18% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Thomas Fauser

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU, zuletzt bearbeitet am 08.12.2017

Ich enthalte mich. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Christian Haag

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU, zuletzt bearbeitet am 07.12.2017

Ich enthalte mich. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung, unabhängig von Ihrer Petition, beschlossen im nächsten Jahr, wenn die Rahmenbedingungen seitens der Landespolitik vorliegen, einen Workshop mit allen Beteiligten durchzuführen.
In diesem Workshop wolllen und sollen die Verwaltung, die Kindergärten, die Schulen, die Elternvertreter und die Mitglieder des Gemeinderates gemeinsam die für Gerlingen beste Lösung erarbeiten.
Diesem Workshop wollen wir nicht vorgreifen und haben daher in unserer Fraktion einstimmig beschlossen uns in Bezug auf Ihre Petition zu enthalten.

Freundliche Grüße,
Christian Haag für die CDU-Fraktion Gerlingen

Judith Stürmer

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

JG, zuletzt bearbeitet am 08.01.2018

Keine Stellungnahme. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion JG.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Der Standpunkt der Jungen Gerlinger wurde im Dialog mit der Elternschaft ausführlich dargelegt. Wir hoffen auf eine konstruktive Weiterentwicklung des Themas Schuldkindbetreuung im Jahr 2018 und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

Frank Moll

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

SPD, zuletzt bearbeitet am 01.01.2018

Keine Stellungnahme.

Sehr geehrte Eltern,

die starke Beteiligung an der Petition zeigt deutlich, dass es dringenden Gesprächsbedarf zum Thema Schulkindbetreuung in Gerlingen gibt. Auch die SPD-Fraktion unterstützt einstimmig den Vorschlag, einen Workshop gemeinsam mit allen Beteiligten durchzuführen, den die Damen und Herren Kollegen bereits angesprochen haben.

Ich bin mir sicher, dass man gemeinsam zu guten und umsetzbaren Verbesserungen für alle Seiten kommen kann.

Für die SPD-Fraktion mit freundlichen Grüßen
Dr. Frank Moll

Gerhard Amos

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FW, zuletzt bearbeitet am 31.12.2017

Keine Stellungnahme.

Siehe Stellungnahme der Fraktion der Freien Wähler von Frau Petra Bischoff.

Martin Nufer

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FW, zuletzt bearbeitet am 31.12.2017

Keine Stellungnahme.

Siehe Stellungnahme der Fraktion der Freien Wähler bei Petra Bischoff.

Dr. Ewald Bischoff

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

Bündnis 90 / Die Grünen, zuletzt bearbeitet am 31.12.2017

Keine Stellungnahme. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Siehe Stellungnahme von Ulrike Stegmaier

Petra Bischoff

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FW, zuletzt bearbeitet am 20.12.2017

Keine Stellungnahme.

___
Sehr geehrte Eltern,
wir Freien Wähler haben zur Gemeinderatssitzung am 29.11.17 untenstehenden Antrag eingebracht.
Es wurde einstimmig beschlossen diesen im neuen Jahr umzusetzen.
Wir hoffen damit eine gemeinsam erarbeitete Lösung für die Zukunft zu finden.
Mit freundlichen Grüßen
Petra Bischoff
(Für die Fraktion der Freien Wähler)
___

Antrag zur Weiterentwicklung der Betreuungsangebote für Kinder und Schulkinder

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Brenner,
seit langem herrscht immer wieder Unruhe und Unsicherheit im Bereich der Kinder- und Schulkindbetreuung.
Stetige Veränderungen der Bedarfe, Ansprüche und gesetzliche Regelungen bedürfen immer wieder einer Umstrukturierung. Die gesamte Schullandschaft hat sich in den letzten Jahren stark

Mehr anzeigen

Ulrike Stegmaier

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

Bündnis 90 / Die Grünen, zuletzt bearbeitet am 17.12.2017

Keine Stellungnahme.

Auch wir haben der Umwandlung zugestimmt, weil diese Entscheidung aus heutiger Faktensicht sinnvoll ist. Es gibt eine Übergangsregelung, also alle Kinder, die heute im Tagheim sind, dürfen bleiben. Es werden keine Neuanmeldungen angenommen.
Trotzdem fehlt ein Blick in die Zukunft und die Erarbeitung eines Konzepts, das die Anforderungen der Eltern, der Kinder, der ErzieherInnen, der Verwaltung und der BürgerInnen berücksichtigt. Der Status Quo ist für uns keine zukunftsfähige Lösung!
Unser Antrag auf Bürgerbeteiligung sieht genau das vor und die (Schul)kindbetreuung könnte ein Pilotprojekt dafür werden.

Annette Lay

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Gunther Stirner-Sinn

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Rudolf Stickinger

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Horst Arzt

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FW
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Rolf Schneider

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

Bündnis 90 / Die Grünen
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Barbara Günther

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

SPD
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Robin Kruck

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

JG
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Brigitte Fink

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

SPD
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Nino Niechziol

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

JG
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Peter Zydel

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FDP
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Irmgard Schopf

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Dr. Gabriele Badenhausen

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

CDU
angeschrieben am 06.12.2017
Unbeantwortet

Martin Maisch

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

FW

Nicht angefragt, keine E-Mail Adresse verfügbar

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden